Traditionelle Rezepte

Ahorn Bourbon Fudge

Ahorn Bourbon Fudge

Den Ofen auf 350 Grad F vorheizen. Die Walnüsse auf einem Backblech verteilen; in den Ofen geben und backen, bis sie anfangen, toastig zu duften, etwa 10 Minuten. Behalte sie (oder die Nase) genau im Auge. Gießen Sie die Nüsse auf ein sauberes Küchentuch und reiben Sie die Schalen mit dem Handtuch ab.

Eine quadratische 8-Zoll-Backform mit Aluminiumfolie auslegen und mit Butter oder Antihaft-Kochspray einfetten. Die Walnüsse gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Füllen Sie eine große Schüssel mit Eiswasser.

Geben Sie die 2 Esslöffel Butter, den Zucker, die Milch, die Hälfte und die Hälfte, den Maissirup, den Ahornsirup, das Salz und den Bourbon in einen 4- bis 6-Liter-Kochtopf mit schwerem Boden, an dem ein Süßigkeitenthermometer angebracht ist, und stellen Sie ihn bei mittlerer Hitze ein. Rühren Sie die Mischung mit einem Holzlöffel um, bis sie zum Kochen kommt, kontrollieren Sie die Hitze nach Bedarf, um ein Überkochen zu verhindern, und lassen Sie sie dann ohne Rühren kochen, was zu Kristallisation führen kann, bis sie 15 bis 20 Minuten erreicht hat .

Tauchen Sie den Topfboden schnell in das Eiswasser und lassen Sie ihn 5 Sekunden stehen. Stellen Sie den Topf auf die Theke und lassen Sie den Fudge ungestört abkühlen, bis die Temperatur auf dem Thermometer 11⁄2 bis 2 Stunden auf 115 Grad F sinkt.

Schlagen Sie den Fudge mit einem elektrischen Mixer, bis er seinen Glanz verliert und dicker wird, etwa 20 Minuten. Löffeln Sie den Fudge schnell in die vorbereitete Pfanne und verteilen Sie ihn so gut wie möglich mit einem Holzlöffel oder einem Gummispatel. Kratzen Sie keinen am Topf haftenden Fudge herunter – dies hilft, unerwünschte Kristallisation im Fudge zu verhindern. Lassen Sie den Fudge bei Raumtemperatur abkühlen und fest werden, mindestens 4 Stunden und bis zu 8 Stunden.

Wenn Sie zum Servieren bereit sind, den Fudge auf ein Schneidebrett umdrehen und in 11⁄2-Zoll-Quadrate schneiden. In einem luftdichten Behälter bei Raumtemperatur bis zu 1 Woche oder im Kühlschrank bis zu 2 Wochen lagern.


Echter GeistWhisky Chicks Blog

Fudge ist ein köstlicher Genuss, der die Geschmacksknospen der meisten Naschkatzen kitzelt. Bourbon Fudge hat eine köstliche Note, die sowohl den süßen Geschmack von zuckerhaltigem Fudge als auch das aromatische holzige Gefühl von Bourbon verleiht. Egal, ob Sie ein handgefertigtes Geschenk für einen geliebten Menschen kreieren oder einfach nur einen süßen Leckerbissen zu Hause genießen möchten, Bourbon Fudge zuzubereiten ist ganz einfach und billig und zaubert jedem ein Lächeln ins Gesicht.

Ein süßer und leckerer Snack nach dem Abendessen

Nach einer reichhaltigen Mahlzeit gibt es nichts Erfrischenderes als eine kleine süße Leckerei, um das ganze Erlebnis abzurunden. Fudge ist eine Dynamit-Kombination aus butterartiger Weichheit, die im Mund zergeht, und zuckersüßer Köstlichkeit, die Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt und Ihr Serotonin zum Brennen bringt. Fudge ist eine der leckersten Süßwaren auf dem Markt und lässt sich ganz einfach zu Hause zubereiten und kann als großer Genuss nach dem Abendessen dienen.

Fudge selbst hat die Cremigkeit und Süße, die eine Mahlzeit wirklich abrundet oder Ihnen den schnellen Zuckerfix gibt. In Kombination mit Bourbon werden Sie jedoch feststellen, dass es eine zusätzliche Komplexität des Geschmacks gibt, die diesen erwachsenen Twist verleiht. Durch die Zugabe von Bourbon verleihen Sie dem Fudge eine rauchige Tiefe, die eine unwiderstehliche Köstlichkeit liefert, die nicht ignoriert werden kann.

Zwei großartige amerikanische Geschmäcker in einem großartigen Snack

Sowohl Fudge als auch Bourbon stammen aus den USA. Heimische Produkte, Bourbon und Fudge gehen Hand in Hand, um den wahren Geschmack Amerikas zu zeigen. Fudge wurde Ende des 19. Jahrhunderts geboren und soll aus einem glücklichen Fehler entstanden sein. Bei der Herstellung von Karamell hat ein Lebensmittelladen in Baltimore die Charge verpatzt. Dieser "verfälschte" Versuch, Karamell herzustellen, erzeugte eine cremigere Textur, die genauso lecker war, aber völlig anders als Karamell. Im Gegensatz zu Karamell erzeugt der Temperaturunterschied, der bei der Herstellung von Fudge verwendet wird, die kristalline Struktur des Zuckers, wodurch die glatte, cremige Konsistenz von Fudge entsteht.

Archive haben gezeigt, dass ein Mädchen namens Emelyn Battersby Hartridge 30 Pfund Fudge für die Vassar Senior Auction in ihrer Schule herstellte, nachdem sie diese irrtümlich hergestellte Charge im Lebensmittelgeschäft in Baltimore probiert hatte. Dies scheint der Beginn des Fudge-Wahns zu sein, der nun dazu geführt hat, dass Fudge weltweit in zahlreichen Sorten hergestellt und in einer Vielzahl von Geschmacksrichtungen und Texturen genossen wird.

Der Bourbon-Twist dieses Rezepts kombiniert einen weiteren großartigen amerikanischen Geschmack. Wie die Leser von Whisky Chicks sicherlich wissen, wurde der Bourbon, den wir heute kennen und lieben, erstmals im 18. Jahrhundert hergestellt, aber der unverwechselbare Geschmack, mit dem wir so vertraut sind, wurde erst Ende des 19. fummeln.

Obwohl Fudge und Bourbon von entgegengesetzten Enden des Landes kommen, zeigen beide eine gewisse Vorliebe für den Geschmack in einer Zeit großen amerikanischen Erfolgs. Zusammen bilden ihre Aromen einen wahrhaft amerikanischen Geschmack, der die Geschichte und Komplexität der amerikanischen Kultur einfängt.

Zutaten

Um Bourbon Fudge zuzubereiten, benötigst du die folgenden Zutaten:

  • 12 Unzen Milchschokolade
  • 6 Unzen dunkle Schokolade
  • 1 Dose gesüßte Kondensmilch (14 Unzen)
  • 1-2 Unzen Bourbon (die von Ihnen verwendete Bourbon-Sorte erzeugt den unverwechselbaren Geschmack jeder Charge)
  • 1 Teelöffel Orangen- oder Vanilleextrakt (Orange verleiht einen würzigeren Geschmack, während Vanille eine sanftere Süße verleiht)
  • 2 Unzen Butter
  • 1 Teelöffel Salz

So schmilzt man die Schokolade

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Schokolade zu schmelzen, aber es ist immer wichtig, Schokolade langsam und niedrig zu erhitzen, da Sie sonst Gefahr laufen, sie zu verbrennen. Wenn Sie eine Mikrowelle haben, können Sie diese verwenden, aber stellen Sie sicher, dass sie auf eine niedrige Hitze eingestellt ist. Stellen Sie die Mikrowelle ein, um die Schokolade 30 Sekunden lang zu erhitzen. Nehmen Sie es heraus und rühren Sie es um und erhitzen Sie es erneut für 30 Sekunden. Wiederholen Sie den Vorgang, bis die Schokolade flüssig ist und sowohl dunkle als auch Milchschokolade gleichmäßig geschmolzen sind.

Alternativ können Sie die Schokolade auf dem Herd schmelzen. Während manche Leute einfach eine Pfanne mit der Schokolade darin auf den Herd stellen, kann sie durch die direkte Hitze sehr schnell anbrennen. Eine bessere Methode ist, einen Topf mit Wasser zu füllen. Finden Sie eine Glas- oder Pyrexschüssel, die auf die Pfanne passt. Die Schokolade in diese Schüssel geben und das Wasser langsam erhitzen. Wenn das Wasser erhitzt wird, erwärmt es die Schüssel und schmilzt die Schokolade gleichmäßiger. Denken Sie daran, weiter zu rühren, während die Schokolade schmilzt.

Den Fudge herstellen

Zuerst müssen Sie ein Backblech nehmen, das etwa 20 x 20 cm groß ist. Diese mit Backpapier auslegen oder das Blech mit Butter oder einem Kochspray einfetten. Als nächstes müssen Sie die Schokolade schmelzen. Während die Schokolade noch warm ist, langsam und gleichmäßig die gezuckerte Kondensmilch einrühren.

Rühren Sie gleichmäßig weiter, während Sie Vanille- oder Orangenextrakt, Butter und Salz hinzufügen. Achten Sie darauf, die Butter in kleine Würfel zu schneiden, damit sie leicht in der Schokolade schmilzt. Oder Sie können die Butter vorher schmelzen, damit sie leichter in die Schokoladenmasse gleitet. Fügen Sie den Bourbon hinzu und rühren Sie, bis Sie eine glatte, gleichmäßige, cremige Textur haben.

Gießen Sie die Mischung in das Backblech und bewegen Sie es, bis es das Blech gleichmäßig füllt. Stellen Sie diese für ein paar Stunden in den Kühlschrank. Es sollte nach einer Stunde hart sein, aber ein paar Stunden stellen sicher, dass sich die Kristalle gut bilden und die Struktur halten. Sobald der Fudge fest ist, schneiden Sie ihn in Quadrate. Das Servieren mit Himbeeren verleiht eine schöne frische Note, während nussige Mandeln Tiefe und Textur verleihen können.

Fudge ist so ein köstlicher Leckerbissen, der von vielen genossen wird. Bourbon Fudge ist ein einfaches Rezept und verleiht einem Familienfavoriten eine erwachsene Note. Dieses köstliche Dessert ist nicht nur sehr einfach zuzubereiten, es dauert auch keine Zeit und ist relativ günstig. Dies macht es zum perfekten handgemachten Geschenk. Wenn Sie Ihren Fudge in kleinere Quadrate schneiden, können Sie ein Einmachglas füllen und für einen entzückenden Erwachsenengeburtstag oder ein Weihnachtsgeschenk für jeden erwachsenen Naschkatzen dekorieren, den Sie kennen.


Echter GeistWhisky Chicks Blog

Fudge ist ein köstlicher Genuss, der die Geschmacksknospen der meisten Naschkatzen kitzelt. Bourbon Fudge hat eine köstliche Note, die sowohl den süßen Geschmack von zuckerhaltigem Fudge als auch das aromatische holzige Gefühl von Bourbon verleiht. Egal, ob Sie ein handgefertigtes Geschenk für einen geliebten Menschen kreieren oder einfach nur einen süßen Leckerbissen zu Hause genießen möchten, Bourbon Fudge ist ganz einfach und günstig zuzubereiten und zaubert jedem ein Lächeln ins Gesicht.

Ein süßer und leckerer Snack nach dem Abendessen

Nach einer reichhaltigen Mahlzeit gibt es nichts Erfrischenderes als eine kleine süße Leckerei, um das ganze Erlebnis abzurunden. Fudge ist eine Dynamit-Kombination aus butterartiger Weichheit, die im Mund zergeht, und zuckersüßer Köstlichkeit, die Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt und Ihr Serotonin zum Brennen bringt. Fudge ist eine der leckersten Süßwaren auf dem Markt und lässt sich ganz einfach zu Hause zubereiten und kann als großer Genuss nach dem Abendessen dienen.

Fudge selbst hat die Cremigkeit und Süße, die eine Mahlzeit wirklich abrundet oder Ihnen den schnellen Zuckerfix gibt. In Kombination mit Bourbon werden Sie jedoch feststellen, dass es eine zusätzliche Komplexität des Geschmacks gibt, die diesen erwachsenen Twist verleiht. Durch die Zugabe von Bourbon verleihen Sie dem Fudge eine rauchige Tiefe, die eine unwiderstehliche Köstlichkeit liefert, die nicht ignoriert werden kann.

Zwei großartige amerikanische Geschmäcker in einem großartigen Snack

Sowohl Fudge als auch Bourbon stammen aus den USA. Heimische Produkte, Bourbon und Fudge gehen Hand in Hand, um den wahren Geschmack Amerikas zu zeigen. Fudge wurde Ende des 19. Jahrhunderts geboren und soll aus einem glücklichen Fehler entstanden sein. Bei der Herstellung von Karamellen hat ein Lebensmittelladen in Baltimore die Charge verpatzt. Dieser "verfälschte" Versuch, Karamell herzustellen, erzeugte eine cremigere Textur, die genauso lecker war, aber völlig anders als Karamell. Im Gegensatz zu Karamell erzeugt der Temperaturunterschied, der bei der Herstellung von Fudge verwendet wird, die kristalline Struktur des Zuckers, wodurch die glatte, cremige Konsistenz von Fudge entsteht.

Archive haben gezeigt, dass ein Mädchen namens Emelyn Battersby Hartridge 30 Pfund Fudge für die Vassar Senior Auction in ihrer Schule herstellte, nachdem sie diese irrtümlich hergestellte Charge im Lebensmittelladen in Baltimore probiert hatte. Dies scheint der Beginn des Fudge-Wahns zu sein, der nun dazu geführt hat, dass Fudge weltweit in zahlreichen Sorten hergestellt und in einer Vielzahl von Geschmacksrichtungen und Texturen genossen wird.

Der Bourbon-Twist dieses Rezepts kombiniert einen weiteren großartigen amerikanischen Geschmack. Wie die Leser von Whisky Chicks sicherlich wissen, wurde der Bourbon, den wir heute kennen und lieben, erstmals im 18. Jahrhundert hergestellt, aber der unverwechselbare Geschmack, mit dem wir so vertraut sind, wurde erst Ende des 19. fummeln.

Obwohl Fudge und Bourbon von entgegengesetzten Enden des Landes kommen, zeigen beide eine gewisse Vorliebe für den Geschmack in einer Zeit großen amerikanischen Erfolgs. Zusammen bilden ihre Aromen einen wahrhaft amerikanischen Geschmack, der die Geschichte und Komplexität der amerikanischen Kultur einfängt.

Zutaten

Um Bourbon Fudge zuzubereiten, benötigst du die folgenden Zutaten:

  • 12 Unzen Milchschokolade
  • 6 Unzen dunkle Schokolade
  • 1 Dose gesüßte Kondensmilch (14 Unzen)
  • 1-2 Unzen Bourbon (die von Ihnen verwendete Bourbon-Sorte erzeugt den unverwechselbaren Geschmack jeder Charge)
  • 1 Teelöffel Orangen- oder Vanilleextrakt (Orange verleiht einen würzigeren Geschmack, während Vanille eine sanftere Süße verleiht)
  • 2 Unzen Butter
  • 1 Teelöffel Salz

So schmilzt man die Schokolade

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Schokolade zu schmelzen, aber es ist immer wichtig, Schokolade langsam und niedrig zu erhitzen, da Sie sonst Gefahr laufen, sie zu verbrennen. Wenn Sie eine Mikrowelle haben, können Sie diese verwenden, aber stellen Sie sicher, dass sie auf eine niedrige Hitze eingestellt ist. Stellen Sie die Mikrowelle ein, um die Schokolade 30 Sekunden lang zu erhitzen. Nehmen Sie es heraus und rühren Sie es um und erhitzen Sie es erneut für 30 Sekunden. Wiederholen Sie den Vorgang, bis die Schokolade flüssig ist und sowohl dunkle als auch Milchschokolade gleichmäßig geschmolzen sind.

Alternativ können Sie die Schokolade auf dem Herd schmelzen. Während manche Leute einfach eine Pfanne mit der Schokolade darin auf den Herd stellen, kann sie durch die direkte Hitze sehr schnell anbrennen. Eine bessere Methode ist, einen Topf mit Wasser zu füllen. Finden Sie eine Glas- oder Pyrexschüssel, die auf die Pfanne passt. Die Schokolade in diese Schüssel geben und das Wasser langsam erhitzen. Wenn das Wasser erhitzt wird, erwärmt es die Schüssel und schmilzt die Schokolade gleichmäßiger. Denken Sie daran, weiter zu rühren, während die Schokolade schmilzt.

Den Fudge herstellen

Zuerst müssen Sie ein Backblech nehmen, das etwa 20 x 20 cm groß ist. Diese mit Backpapier auslegen oder das Blech mit Butter oder einem Kochspray einfetten. Als nächstes müssen Sie die Schokolade schmelzen. Während die Schokolade noch warm ist, langsam und gleichmäßig die gezuckerte Kondensmilch einrühren.

Sie müssen gleichmäßig rühren, während Sie Vanille- oder Orangenextrakt, Butter und Salz hinzufügen. Achten Sie darauf, die Butter in kleine Würfel zu schneiden, damit sie leicht in der Schokolade schmilzt. Oder Sie können die Butter vorher schmelzen, damit sie leichter in die Schokoladenmasse gleitet. Fügen Sie den Bourbon hinzu und rühren Sie, bis Sie eine glatte, gleichmäßige, cremige Textur haben.

Gießen Sie die Mischung in das Backblech und bewegen Sie es, bis es das Blech gleichmäßig füllt. Stellen Sie diese für ein paar Stunden in den Kühlschrank. Es sollte nach einer Stunde hart sein, aber ein paar Stunden stellen sicher, dass sich die Kristalle gut bilden und die Struktur halten. Sobald der Fudge fest ist, schneiden Sie ihn in Quadrate. Das Servieren mit Himbeeren verleiht eine schöne frische Note, während nussige Mandeln Tiefe und Textur verleihen können.

Fudge ist so ein köstlicher Leckerbissen, der von vielen genossen wird. Bourbon Fudge ist ein einfaches Rezept und verleiht einem Familienfavoriten eine erwachsene Note. Dieses köstliche Dessert ist nicht nur sehr einfach zuzubereiten, es dauert auch keine Zeit und ist relativ günstig. Dies macht es zum perfekten handgemachten Geschenk. Wenn Sie Ihren Fudge in kleinere Quadrate schneiden, können Sie ein Einmachglas füllen und für einen entzückenden Erwachsenengeburtstag oder ein Weihnachtsgeschenk für jeden erwachsenen Naschkatzen dekorieren, den Sie kennen.


Echter GeistWhisky Chicks Blog

Fudge ist ein köstlicher Genuss, der die Geschmacksknospen der meisten Naschkatzen kitzelt. Bourbon Fudge hat eine köstliche Note, die sowohl den süßen Geschmack von zuckerhaltigem Fudge als auch das aromatische holzige Gefühl von Bourbon verleiht. Egal, ob Sie ein handgefertigtes Geschenk für einen geliebten Menschen kreieren oder einfach nur einen süßen Leckerbissen zu Hause genießen möchten, Bourbon Fudge ist ganz einfach und günstig zuzubereiten und zaubert jedem ein Lächeln ins Gesicht.

Ein süßer und leckerer Snack nach dem Abendessen

Nach einer reichhaltigen Mahlzeit gibt es nichts Erfrischenderes als eine kleine süße Leckerei, um das ganze Erlebnis abzurunden. Fudge ist eine Dynamit-Kombination aus butterartiger Weichheit, die im Mund zergeht, und zuckersüßer Köstlichkeit, die Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt und Ihr Serotonin zum Brennen bringt. Fudge ist eine der leckersten Süßwaren auf dem Markt und lässt sich ganz einfach zu Hause zubereiten und kann als großer Genuss nach dem Abendessen dienen.

Fudge selbst hat die Cremigkeit und Süße, die eine Mahlzeit wirklich abrundet oder Ihnen den schnellen Zuckerfix gibt. In Kombination mit Bourbon werden Sie jedoch feststellen, dass es eine zusätzliche Komplexität des Geschmacks gibt, die diesen erwachsenen Twist verleiht. Durch die Zugabe von Bourbon verleihen Sie dem Fudge eine rauchige Tiefe, die eine unwiderstehliche Köstlichkeit liefert, die nicht ignoriert werden kann.

Zwei großartige amerikanische Geschmäcker in einem großartigen Snack

Sowohl Fudge als auch Bourbon stammen aus den USA. Heimische Produkte, Bourbon und Fudge gehen Hand in Hand, um den wahren Geschmack Amerikas zu zeigen. Fudge wurde Ende des 19. Jahrhunderts geboren und soll aus einem glücklichen Fehler entstanden sein. Bei der Herstellung von Karamellen hat ein Lebensmittelladen in Baltimore die Charge verpatzt. Dieser "verfälschte" Versuch, Karamell herzustellen, erzeugte eine cremigere Textur, die genauso lecker war, aber völlig anders als Karamell. Im Gegensatz zu Karamell erzeugt der Temperaturunterschied, der bei der Herstellung von Fudge verwendet wird, die kristalline Struktur des Zuckers, wodurch die glatte, cremige Konsistenz von Fudge entsteht.

Archive haben gezeigt, dass ein Mädchen namens Emelyn Battersby Hartridge 30 Pfund Fudge für die Vassar Senior Auction in ihrer Schule herstellte, nachdem sie diese irrtümlich hergestellte Charge im Lebensmittelgeschäft in Baltimore probiert hatte. Dies scheint der Beginn des Fudge-Wahns zu sein, der nun dazu geführt hat, dass Fudge weltweit in zahlreichen Sorten hergestellt und in einer Vielzahl von Geschmacksrichtungen und Texturen genossen wird.

Der Bourbon-Twist dieses Rezepts kombiniert einen weiteren großartigen amerikanischen Geschmack. Wie die Leser von Whisky Chicks sicherlich wissen, wurde der Bourbon, den wir heute kennen und lieben, erstmals im 18. Jahrhundert hergestellt, aber der unverwechselbare Geschmack, mit dem wir so vertraut sind, wurde erst Ende des 19. fummeln.

Obwohl Fudge und Bourbon von entgegengesetzten Enden des Landes kommen, zeigen beide eine gewisse Vorliebe für den Geschmack in einer Zeit großen amerikanischen Erfolgs. Zusammen bilden ihre Aromen einen wahrhaft amerikanischen Geschmack, der die Geschichte und Komplexität der amerikanischen Kultur einfängt.

Zutaten

Um Bourbon Fudge zuzubereiten, benötigst du die folgenden Zutaten:

  • 12 Unzen Milchschokolade
  • 6 Unzen dunkle Schokolade
  • 1 Dose gesüßte Kondensmilch (14 Unzen)
  • 1-2 Unzen Bourbon (die von Ihnen verwendete Bourbonsorte erzeugt den unverwechselbaren Geschmack jeder Charge)
  • 1 Teelöffel Orangen- oder Vanilleextrakt (Orange verleiht einen würzigeren Geschmack, während Vanille eine sanftere Süße verleiht)
  • 2 Unzen Butter
  • 1 Teelöffel Salz

Wie man die Schokolade schmilzt

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Schokolade zu schmelzen, aber es ist immer wichtig, Schokolade langsam und niedrig zu erhitzen, da Sie sonst Gefahr laufen, sie zu verbrennen. Wenn Sie eine Mikrowelle haben, können Sie diese verwenden, aber stellen Sie sicher, dass sie auf eine niedrige Hitze eingestellt ist. Stellen Sie die Mikrowelle ein, um die Schokolade 30 Sekunden lang zu erhitzen. Nehmen Sie es heraus und rühren Sie es um und erhitzen Sie es erneut für 30 Sekunden. Wiederholen Sie den Vorgang, bis die Schokolade flüssig ist und sowohl dunkle als auch Milchschokolade gleichmäßig geschmolzen sind.

Alternativ können Sie die Schokolade auf dem Herd schmelzen. Während manche Leute einfach eine Pfanne mit der Schokolade darin auf den Herd stellen, kann sie durch die direkte Hitze sehr schnell anbrennen. Eine bessere Methode ist, einen Topf mit Wasser zu füllen. Finden Sie eine Glas- oder Pyrexschüssel, die auf die Pfanne passt. Die Schokolade in diese Schüssel geben und das Wasser langsam erhitzen. Wenn das Wasser erhitzt wird, erwärmt es die Schüssel und schmilzt die Schokolade gleichmäßiger. Denken Sie daran, weiter zu rühren, während die Schokolade schmilzt.

Den Fudge herstellen

Zuerst müssen Sie ein Backblech nehmen, das etwa 20 x 20 cm groß ist. Diese mit Backpapier auslegen oder das Blech mit Butter oder einem Kochspray einfetten. Als nächstes müssen Sie die Schokolade schmelzen. Während die Schokolade noch warm ist, langsam und gleichmäßig die gezuckerte Kondensmilch einrühren.

Sie müssen gleichmäßig rühren, während Sie Vanille- oder Orangenextrakt, Butter und Salz hinzufügen. Achten Sie darauf, die Butter in kleine Würfel zu schneiden, damit sie leicht in der Schokolade schmilzt. Oder Sie können die Butter vorher schmelzen, damit sie leichter in die Schokoladenmasse gleitet. Fügen Sie den Bourbon hinzu und rühren Sie, bis Sie eine glatte, gleichmäßige, cremige Textur haben.

Gießen Sie die Mischung in das Backblech und bewegen Sie es, bis es das Blech gleichmäßig füllt. Stellen Sie diese für ein paar Stunden in den Kühlschrank. Es sollte nach einer Stunde hart sein, aber ein paar Stunden stellen sicher, dass sich die Kristalle gut bilden und die Struktur halten. Sobald der Fudge fest ist, schneiden Sie ihn in Quadrate. Das Servieren mit Himbeeren verleiht eine schöne frische Note, während nussige Mandeln Tiefe und Textur verleihen können.

Fudge ist so ein köstlicher Leckerbissen, der von vielen genossen wird. Bourbon Fudge ist ein einfaches Rezept und verleiht einem Familienfavoriten eine erwachsene Note. Dieses köstliche Dessert ist nicht nur sehr einfach zuzubereiten, es dauert auch keine Zeit und ist relativ günstig. Dies macht es zum perfekten handgemachten Geschenk. Wenn Sie Ihren Fudge in kleinere Quadrate schneiden, können Sie ein Einmachglas füllen und für einen entzückenden Erwachsenengeburtstag oder ein Weihnachtsgeschenk für jeden erwachsenen Naschkatzen dekorieren, den Sie kennen.


Echter GeistWhisky Chicks Blog

Fudge ist ein köstlicher Genuss, der die Geschmacksknospen der meisten Naschkatzen kitzelt. Bourbon Fudge hat eine köstliche Note, die sowohl den süßen Geschmack von zuckerhaltigem Fudge als auch das aromatische holzige Gefühl von Bourbon verleiht. Egal, ob Sie ein handgefertigtes Geschenk für einen geliebten Menschen kreieren oder einfach nur einen süßen Leckerbissen zu Hause genießen möchten, Bourbon Fudge zuzubereiten ist ganz einfach und billig und zaubert jedem ein Lächeln ins Gesicht.

Ein süßer und leckerer Snack nach dem Abendessen

Nach einer reichhaltigen Mahlzeit gibt es nichts Erfrischenderes als eine kleine süße Leckerei, um das ganze Erlebnis abzurunden. Fudge ist eine Dynamit-Kombination aus butterartiger Weichheit, die im Mund zergeht, und zuckersüßer Köstlichkeit, die Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt und Ihr Serotonin zum Brennen bringt. Fudge ist eine der leckersten Süßwaren auf dem Markt und lässt sich ganz einfach zu Hause zubereiten und kann als großer Genuss nach dem Abendessen dienen.

Fudge selbst hat die Cremigkeit und Süße, die eine Mahlzeit wirklich abrundet oder Ihnen den schnellen Zuckerfix gibt. In Kombination mit Bourbon werden Sie jedoch feststellen, dass es eine zusätzliche Komplexität des Geschmacks gibt, die diesen erwachsenen Twist verleiht. Durch die Zugabe von Bourbon verleihen Sie dem Fudge eine rauchige Tiefe, die eine unwiderstehliche Köstlichkeit liefert, die nicht ignoriert werden kann.

Zwei großartige amerikanische Geschmäcker in einem großartigen Snack

Sowohl Fudge als auch Bourbon stammen aus den USA. Heimische Produkte, Bourbon und Fudge gehen Hand in Hand, um den wahren Geschmack Amerikas zu zeigen. Fudge wurde Ende des 19. Jahrhunderts geboren und soll aus einem glücklichen Fehler entstanden sein. Bei der Herstellung von Karamellen hat ein Lebensmittelladen in Baltimore die Charge verpatzt. Dieser „gefälschte“ Versuch, Karamell herzustellen, erzeugte eine cremigere Textur, die genauso lecker war, aber völlig anders als Karamell. Im Gegensatz zu Karamell erzeugt der Temperaturunterschied, der bei der Herstellung von Fudge verwendet wird, die kristalline Struktur des Zuckers, wodurch die glatte, cremige Konsistenz von Fudge entsteht.

Archive haben gezeigt, dass ein Mädchen namens Emelyn Battersby Hartridge 30 Pfund Fudge für die Vassar Senior Auction in ihrer Schule herstellte, nachdem sie diese irrtümlich hergestellte Charge im Lebensmittelgeschäft in Baltimore probiert hatte. Dies scheint der Beginn des Fudge-Wahns zu sein, der nun dazu geführt hat, dass Fudge weltweit in zahlreichen Sorten hergestellt und in einer Vielzahl von Geschmacksrichtungen und Texturen genossen wird.

Der Bourbon-Twist dieses Rezepts kombiniert einen weiteren großartigen amerikanischen Geschmack. Wie die Leser von Whisky Chicks sicherlich wissen, wurde der Bourbon, den wir heute kennen und lieben, erstmals im 18. Jahrhundert hergestellt, aber der unverwechselbare Geschmack, mit dem wir so vertraut sind, wurde erst Ende des 19. fummeln.

Obwohl Fudge und Bourbon von entgegengesetzten Enden des Landes kommen, zeigen beide eine gewisse Vorliebe für den Geschmack in einer Zeit großen amerikanischen Erfolgs. Zusammen bilden ihre Aromen einen wahrhaft amerikanischen Geschmack, der die Geschichte und Komplexität der amerikanischen Kultur einfängt.

Zutaten

Um Bourbon Fudge zuzubereiten, benötigen Sie die folgenden Zutaten:

  • 12 Unzen Milchschokolade
  • 6 Unzen dunkle Schokolade
  • 1 Dose gesüßte Kondensmilch (14 Unzen)
  • 1-2 Unzen Bourbon (die von Ihnen verwendete Bourbonsorte erzeugt den unverwechselbaren Geschmack jeder Charge)
  • 1 Teelöffel Orangen- oder Vanilleextrakt (Orange verleiht einen würzigeren Geschmack, während Vanille eine sanftere Süße verleiht)
  • 2 Unzen Butter
  • 1 Teelöffel Salz

So schmilzt man die Schokolade

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Schokolade zu schmelzen, aber es ist immer wichtig, Schokolade langsam und niedrig zu erhitzen, da Sie sonst Gefahr laufen, sie zu verbrennen. Wenn Sie eine Mikrowelle haben, können Sie diese verwenden, aber stellen Sie sicher, dass sie auf eine niedrige Hitze eingestellt ist. Stellen Sie die Mikrowelle ein, um die Schokolade 30 Sekunden lang zu erhitzen. Nehmen Sie es heraus und rühren Sie es um und erhitzen Sie es erneut für 30 Sekunden. Wiederholen Sie den Vorgang, bis die Schokolade flüssig ist und sowohl dunkle als auch Milchschokolade gleichmäßig geschmolzen sind.

Alternativ können Sie die Schokolade auf dem Herd schmelzen. Während manche Leute einfach eine Pfanne mit der Schokolade darin auf den Herd stellen, kann sie durch die direkte Hitze sehr schnell anbrennen. Eine bessere Methode ist, einen Topf mit Wasser zu füllen. Finden Sie eine Glas- oder Pyrexschüssel, die auf die Pfanne passt. Die Schokolade in diese Schüssel geben und das Wasser langsam erhitzen. Wenn das Wasser erhitzt wird, erwärmt es die Schüssel und schmilzt die Schokolade gleichmäßiger. Denken Sie daran, weiter zu rühren, während die Schokolade schmilzt.

Den Fudge herstellen

Zuerst müssen Sie ein Backblech nehmen, das etwa 20 x 20 cm groß ist. Diese mit Backpapier auslegen oder das Blech mit Butter oder einem Kochspray einfetten. Als nächstes müssen Sie die Schokolade schmelzen. Während die Schokolade noch warm ist, langsam und gleichmäßig die gezuckerte Kondensmilch einrühren.

Sie müssen gleichmäßig rühren, während Sie Vanille- oder Orangenextrakt, Butter und Salz hinzufügen. Achten Sie darauf, die Butter in kleine Würfel zu schneiden, damit sie leicht in der Schokolade schmilzt. Oder Sie können die Butter vorher schmelzen, damit sie leichter in die Schokoladenmasse gleitet. Fügen Sie den Bourbon hinzu und rühren Sie, bis Sie eine glatte, gleichmäßige, cremige Textur haben.

Gießen Sie die Mischung in das Backblech und bewegen Sie es, bis es das Blech gleichmäßig füllt. Stellen Sie diese für ein paar Stunden in den Kühlschrank. Es sollte nach einer Stunde hart sein, aber ein paar Stunden stellen sicher, dass sich die Kristalle gut bilden und die Struktur halten. Sobald der Fudge fest ist, schneiden Sie ihn in Quadrate. Das Servieren mit Himbeeren verleiht eine schöne frische Note, während nussige Mandeln Tiefe und Textur verleihen können.

Fudge ist so ein köstlicher Leckerbissen, der von vielen genossen wird. Bourbon Fudge ist ein einfaches Rezept und verleiht einem Familienfavoriten eine erwachsene Note. Dieses köstliche Dessert ist nicht nur sehr einfach zuzubereiten, es dauert auch keine Zeit und ist relativ günstig. Dies macht es zum perfekten handgemachten Geschenk. Wenn Sie Ihren Fudge in kleinere Quadrate schneiden, können Sie ein Einmachglas füllen und für einen entzückenden Erwachsenengeburtstag oder ein Weihnachtsgeschenk für jeden erwachsenen Naschkatzen dekorieren, den Sie kennen.


Echter GeistWhisky Chicks Blog

Fudge ist ein köstlicher Genuss, der die Geschmacksknospen der meisten Naschkatzen kitzelt. Bourbon Fudge hat eine köstliche Note, die sowohl den süßen Geschmack von zuckerhaltigem Fudge als auch das aromatische holzige Gefühl von Bourbon verleiht. Egal, ob Sie ein handgefertigtes Geschenk für einen geliebten Menschen kreieren oder einfach nur einen süßen Leckerbissen zu Hause genießen möchten, Bourbon Fudge zuzubereiten ist ganz einfach und billig und zaubert jedem ein Lächeln ins Gesicht.

Ein süßer und leckerer Snack nach dem Abendessen

Nach einer reichhaltigen Mahlzeit gibt es nichts Erfrischenderes als eine kleine süße Leckerei, um das ganze Erlebnis abzurunden. Fudge ist eine Dynamit-Kombination aus butterartiger Weichheit, die im Mund zergeht, und zuckersüßer Köstlichkeit, die Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt und Ihr Serotonin zum Brennen bringt. Fudge ist eine der leckersten Süßwaren auf dem Markt und lässt sich ganz einfach zu Hause zubereiten und kann als großer Genuss nach dem Abendessen dienen.

Fudge selbst hat die Cremigkeit und Süße, die eine Mahlzeit wirklich abrundet oder Ihnen den schnellen Zuckerfix gibt. In Kombination mit Bourbon werden Sie jedoch feststellen, dass es eine zusätzliche Komplexität des Geschmacks gibt, die diesen erwachsenen Twist verleiht. Durch die Zugabe von Bourbon verleihen Sie dem Fudge eine rauchige Tiefe, die eine unwiderstehliche Köstlichkeit liefert, die nicht ignoriert werden kann.

Zwei großartige amerikanische Geschmäcker in einem großartigen Snack

Sowohl Fudge als auch Bourbon stammen aus den USA. Heimische Produkte, Bourbon und Fudge gehen Hand in Hand, um den wahren Geschmack Amerikas zu zeigen. Fudge wurde Ende des 19. Jahrhunderts geboren und soll aus einem glücklichen Fehler entstanden sein. Bei der Herstellung von Karamellen hat ein Lebensmittelladen in Baltimore die Charge verpatzt. Dieser „gefälschte“ Versuch, Karamell herzustellen, erzeugte eine cremigere Textur, die genauso lecker war, aber völlig anders als Karamell. Im Gegensatz zu Karamell erzeugt der Temperaturunterschied, der bei der Herstellung von Fudge verwendet wird, die kristalline Struktur des Zuckers, wodurch die glatte, cremige Konsistenz von Fudge entsteht.

Archive haben gezeigt, dass ein Mädchen namens Emelyn Battersby Hartridge 30 Pfund Fudge für die Vassar Senior Auction in ihrer Schule herstellte, nachdem sie diese irrtümlich hergestellte Charge im Lebensmittelgeschäft in Baltimore probiert hatte. Dies scheint der Beginn des Fudge-Wahns zu sein, der nun dazu geführt hat, dass Fudge weltweit in zahlreichen Sorten hergestellt und in einer Vielzahl von Geschmacksrichtungen und Texturen genossen wird.

Der Bourbon-Twist dieses Rezepts kombiniert einen weiteren großartigen amerikanischen Geschmack. Wie die Leser von Whisky Chicks sicherlich wissen, wurde der Bourbon, den wir heute kennen und lieben, erstmals im 18. Jahrhundert hergestellt, aber der unverwechselbare Geschmack, mit dem wir so vertraut sind, wurde erst Ende des 19. fummeln.

Obwohl Fudge und Bourbon von entgegengesetzten Enden des Landes kommen, zeigen beide eine gewisse Vorliebe für den Geschmack in einer Zeit großen amerikanischen Erfolgs. Zusammen bilden ihre Aromen einen wahrhaft amerikanischen Geschmack, der die Geschichte und Komplexität der amerikanischen Kultur einfängt.

Zutaten

Um Bourbon Fudge zuzubereiten, benötigst du die folgenden Zutaten:

  • 12 Unzen Milchschokolade
  • 6 Unzen dunkle Schokolade
  • 1 Dose gesüßte Kondensmilch (14 Unzen)
  • 1-2 Unzen Bourbon (die von Ihnen verwendete Bourbonsorte erzeugt den unverwechselbaren Geschmack jeder Charge)
  • 1 Teelöffel Orangen- oder Vanilleextrakt (Orange verleiht einen würzigeren Geschmack, während Vanille eine sanftere Süße verleiht)
  • 2 Unzen Butter
  • 1 Teelöffel Salz

So schmilzt man die Schokolade

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Schokolade zu schmelzen, aber es ist immer wichtig, Schokolade langsam und niedrig zu erhitzen, da Sie sonst Gefahr laufen, sie zu verbrennen. Wenn Sie eine Mikrowelle haben, können Sie diese verwenden, aber stellen Sie sicher, dass sie auf eine niedrige Hitze eingestellt ist. Stellen Sie die Mikrowelle ein, um die Schokolade 30 Sekunden lang zu erhitzen. Nehmen Sie es heraus und rühren Sie es um und erhitzen Sie es erneut für 30 Sekunden. Wiederholen Sie den Vorgang, bis die Schokolade flüssig ist und sowohl dunkle als auch Milchschokolade gleichmäßig geschmolzen sind.

Alternativ können Sie die Schokolade auf dem Herd schmelzen. Während manche Leute einfach eine Pfanne mit der Schokolade darin auf den Herd stellen, kann sie durch die direkte Hitze sehr schnell anbrennen. Eine bessere Methode ist, einen Topf mit Wasser zu füllen. Finden Sie eine Glas- oder Pyrexschüssel, die auf die Pfanne passt. Die Schokolade in diese Schüssel geben und das Wasser langsam erhitzen. Wenn das Wasser erhitzt wird, erwärmt es die Schüssel und schmilzt die Schokolade gleichmäßiger. Denken Sie daran, weiter zu rühren, während die Schokolade schmilzt.

Den Fudge herstellen

Zuerst müssen Sie ein Backblech nehmen, das etwa 20 x 20 cm groß ist. Diese mit Backpapier auslegen oder das Blech mit Butter oder einem Kochspray einfetten. Als nächstes müssen Sie die Schokolade schmelzen. Während die Schokolade noch warm ist, langsam und gleichmäßig die gezuckerte Kondensmilch einrühren.

Rühren Sie gleichmäßig weiter, während Sie Vanille- oder Orangenextrakt, Butter und Salz hinzufügen. Achten Sie darauf, die Butter in kleine Würfel zu schneiden, damit sie leicht in der Schokolade schmilzt. Oder Sie können die Butter vorher schmelzen, damit sie leichter in die Schokoladenmasse gleitet. Fügen Sie den Bourbon hinzu und rühren Sie, bis Sie eine glatte, gleichmäßige, cremige Textur haben.

Gießen Sie die Mischung in das Backblech und bewegen Sie es, bis es das Blech gleichmäßig füllt. Stellen Sie diese für ein paar Stunden in den Kühlschrank. Es sollte nach einer Stunde hart sein, aber ein paar Stunden stellen sicher, dass sich die Kristalle gut bilden und die Struktur halten. Sobald der Fudge fest ist, schneiden Sie ihn in Quadrate. Das Servieren mit Himbeeren verleiht eine schöne frische Note, während nussige Mandeln Tiefe und Textur verleihen können.

Fudge ist so ein köstlicher Leckerbissen, der von vielen genossen wird. Bourbon Fudge ist ein einfaches Rezept und verleiht einem Familienfavoriten eine erwachsene Note. Dieses köstliche Dessert ist nicht nur sehr einfach zuzubereiten, es dauert auch keine Zeit und ist relativ günstig. Dies macht es zum perfekten handgemachten Geschenk. Wenn Sie Ihren Fudge in kleinere Quadrate schneiden, können Sie ein Einmachglas füllen und für einen entzückenden Erwachsenengeburtstag oder ein Weihnachtsgeschenk für jeden erwachsenen Naschkatzen dekorieren, den Sie kennen.


Echter GeistWhisky Chicks Blog

Fudge ist ein köstlicher Genuss, der die Geschmacksknospen der meisten Naschkatzen kitzelt. Bourbon Fudge hat eine köstliche Note, die sowohl den süßen Geschmack von zuckerhaltigem Fudge als auch das aromatische holzige Gefühl von Bourbon verleiht. Whether you’re looking to create a handcrafted gift for a loved one or simply enjoy a sweet treat at home, making bourbon fudge is quite simple and cheap, and puts a smile on everyone’s face.

A Sweet & Tasty After-Dinner Snack

After a heavy meal, there’s nothing more refreshing than a little sweet treat to finish off the whole experience. Fudge is a dynamite combination of buttery softness that melts in the mouth and sugary scrumptiousness that makes your mouth water and gets your serotonin firing. One of the tastiest confectionaries on the market, fudge is quite easy to make at home and can serve as a great after-dinner delight.

Fudge itself has the creaminess and sweetness that really rounds off a meal or gives you that quick sugar fix. However, when combined with bourbon, you will find that there’s an extra complexity of flavor that gives that adult twist. By adding bourbon, you create a smoky depth to the fudge that delivers an irresistible deliciousness that can’t be ignored.

Two Great American Tastes in a Great Snack

Both fudge and bourbon hail from the USA. Homegrown products, bourbon and fudge go hand in hand to show some of the true tastes of America. Born in the late 1800s, fudge is rumored to have come from a lucky mistake. While making caramels, a grocery store in Baltimore botched the batch. This ‘fudged’ attempt at making caramels created a creamier texture that was equally as delicious but entirely different to caramels. Unlike caramels, the temperature difference used to make fudge creates the crystalline structure of the sugar, giving the smooth, creaminess found in fudge.

Archives have shown that a girl called Emelyn Battersby Hartridge made 30 pounds of fudge for the Vassar Senior Auction at her school, having tasted this mistakenly-made batch at the Baltimore grocery store. This seems to be the beginning of the fudge craze, which has now led to fudge being made in abundant varieties worldwide and enjoyed in a myriad of flavors and textures.

The bourbon twist to this recipe combines another great American flavor. As Whisky Chicks readers surely know, the bourbon that we know and love today, was first crafted in the 18 th century, but the distinct flavor we’re so familiar with wasn’t created until the late 19 th century around the same time as fudge.

Despite coming from opposite ends of the country, fudge and bourbon both demonstrate a certain proclivity for tastes at a time of great American success. Together their flavors form a truly American taste that captures the history and complexity of American culture.

Zutaten

To make bourbon fudge, you will need the following ingredients:

  • 12 ounces of milk chocolate
  • 6 ounces of dark chocolate
  • 1 can of sweetened condensed milk (14 ounces)
  • 1-2 ounces of bourbon (the variety of bourbon you use will create the distinctive flavor of each batch)
  • 1 teaspoon of orange extract or vanilla extract (orange gives a tangier flavor whereas vanilla gives a smoother sweetness)
  • 2 ounces of butter
  • 1 teaspoon of salt

How To Melt the Chocolate

There are a couple of ways to melt chocolate, but it is always important to heat chocolate slow and low otherwise you run the risk of burning it. If you have a microwave, you can use this but make sure to set it at a low heat. Set the microwave to heat the chocolate for 30 seconds. Take it out and stir this and heat again for 30 seconds. Repeat the process until the chocolate is in liquid form and both dark and milk chocolate have melted together evenly.

Alternatively, you can melt the chocolate on the stove. While some people simply put a pan on the stove with the chocolate inside, the direct heat can cause it to burn very quickly. A better method is to fill a saucepan with water. Find a glass or Pyrex bowl that fits on top of the pan. Place the chocolate in this bowl and slowly heat the water. As the water heats, it will heat the bowl and melt the chocolate more evenly. Remember to keep stirring as the chocolate melts.

Making the Fudge

First you need to take a baking tray that is around 8 inches by 8 inches. Line this with baking paper or grease the tray with butter or a cooking spray. Next, you need to melt the chocolate. While the chocolate is still warm, slowly and evenly stir in the sweetened condensed milk.

You need to keep stirring evenly while you add the vanilla or orange extract, butter and salt. Make sure to cut the butter into small cubes so it melts easily in the chocolate. Or you can melt the butter beforehand so it slides into the chocolate mixture more easily. Add the bourbon and stir until you have a smooth, even, creamy texture.

Pour the mixture into the baking tray, moving it around until it fills the tray evenly. Pop this into the refrigerator for a couple of hours. It should be hard after one hour, but a couple of hours will make sure the crystals form well and hold the structure. Once firm, cut the fudge into squares. Serving with raspberries gives a beautiful fresh twist, while nutty almonds can add depth and texture.

Fudge is such a delectable treat, enjoyed by many. A simple recipe, bourbon fudge puts an adult twist on a family favorite. Not only is this delicious dessert very simple to make, it takes no time at all and is relatively cheap. This makes it the perfect handmade gift. If you cut your fudge into smaller squares, you can fill a mason jar and decorate for an adorable adult birthday or Christmas present for every grown-up sweet tooth you know.


Real SpiritWhisky Chicks Blog

Fudge is a delectable delight that tickles the taste buds of most sweet-toothed people. Bourbon fudge has a delicious twist that gives both the sweet flavor of sugary fudge and the aromatic woody feel of bourbon. Whether you’re looking to create a handcrafted gift for a loved one or simply enjoy a sweet treat at home, making bourbon fudge is quite simple and cheap, and puts a smile on everyone’s face.

A Sweet & Tasty After-Dinner Snack

After a heavy meal, there’s nothing more refreshing than a little sweet treat to finish off the whole experience. Fudge is a dynamite combination of buttery softness that melts in the mouth and sugary scrumptiousness that makes your mouth water and gets your serotonin firing. One of the tastiest confectionaries on the market, fudge is quite easy to make at home and can serve as a great after-dinner delight.

Fudge itself has the creaminess and sweetness that really rounds off a meal or gives you that quick sugar fix. However, when combined with bourbon, you will find that there’s an extra complexity of flavor that gives that adult twist. By adding bourbon, you create a smoky depth to the fudge that delivers an irresistible deliciousness that can’t be ignored.

Two Great American Tastes in a Great Snack

Both fudge and bourbon hail from the USA. Homegrown products, bourbon and fudge go hand in hand to show some of the true tastes of America. Born in the late 1800s, fudge is rumored to have come from a lucky mistake. While making caramels, a grocery store in Baltimore botched the batch. This ‘fudged’ attempt at making caramels created a creamier texture that was equally as delicious but entirely different to caramels. Unlike caramels, the temperature difference used to make fudge creates the crystalline structure of the sugar, giving the smooth, creaminess found in fudge.

Archives have shown that a girl called Emelyn Battersby Hartridge made 30 pounds of fudge for the Vassar Senior Auction at her school, having tasted this mistakenly-made batch at the Baltimore grocery store. This seems to be the beginning of the fudge craze, which has now led to fudge being made in abundant varieties worldwide and enjoyed in a myriad of flavors and textures.

The bourbon twist to this recipe combines another great American flavor. As Whisky Chicks readers surely know, the bourbon that we know and love today, was first crafted in the 18 th century, but the distinct flavor we’re so familiar with wasn’t created until the late 19 th century around the same time as fudge.

Despite coming from opposite ends of the country, fudge and bourbon both demonstrate a certain proclivity for tastes at a time of great American success. Together their flavors form a truly American taste that captures the history and complexity of American culture.

Zutaten

To make bourbon fudge, you will need the following ingredients:

  • 12 ounces of milk chocolate
  • 6 ounces of dark chocolate
  • 1 can of sweetened condensed milk (14 ounces)
  • 1-2 ounces of bourbon (the variety of bourbon you use will create the distinctive flavor of each batch)
  • 1 teaspoon of orange extract or vanilla extract (orange gives a tangier flavor whereas vanilla gives a smoother sweetness)
  • 2 ounces of butter
  • 1 teaspoon of salt

How To Melt the Chocolate

There are a couple of ways to melt chocolate, but it is always important to heat chocolate slow and low otherwise you run the risk of burning it. If you have a microwave, you can use this but make sure to set it at a low heat. Set the microwave to heat the chocolate for 30 seconds. Take it out and stir this and heat again for 30 seconds. Repeat the process until the chocolate is in liquid form and both dark and milk chocolate have melted together evenly.

Alternatively, you can melt the chocolate on the stove. While some people simply put a pan on the stove with the chocolate inside, the direct heat can cause it to burn very quickly. A better method is to fill a saucepan with water. Find a glass or Pyrex bowl that fits on top of the pan. Place the chocolate in this bowl and slowly heat the water. As the water heats, it will heat the bowl and melt the chocolate more evenly. Remember to keep stirring as the chocolate melts.

Making the Fudge

First you need to take a baking tray that is around 8 inches by 8 inches. Line this with baking paper or grease the tray with butter or a cooking spray. Next, you need to melt the chocolate. While the chocolate is still warm, slowly and evenly stir in the sweetened condensed milk.

You need to keep stirring evenly while you add the vanilla or orange extract, butter and salt. Make sure to cut the butter into small cubes so it melts easily in the chocolate. Or you can melt the butter beforehand so it slides into the chocolate mixture more easily. Add the bourbon and stir until you have a smooth, even, creamy texture.

Pour the mixture into the baking tray, moving it around until it fills the tray evenly. Pop this into the refrigerator for a couple of hours. It should be hard after one hour, but a couple of hours will make sure the crystals form well and hold the structure. Once firm, cut the fudge into squares. Serving with raspberries gives a beautiful fresh twist, while nutty almonds can add depth and texture.

Fudge is such a delectable treat, enjoyed by many. A simple recipe, bourbon fudge puts an adult twist on a family favorite. Not only is this delicious dessert very simple to make, it takes no time at all and is relatively cheap. This makes it the perfect handmade gift. If you cut your fudge into smaller squares, you can fill a mason jar and decorate for an adorable adult birthday or Christmas present for every grown-up sweet tooth you know.


Real SpiritWhisky Chicks Blog

Fudge is a delectable delight that tickles the taste buds of most sweet-toothed people. Bourbon fudge has a delicious twist that gives both the sweet flavor of sugary fudge and the aromatic woody feel of bourbon. Whether you’re looking to create a handcrafted gift for a loved one or simply enjoy a sweet treat at home, making bourbon fudge is quite simple and cheap, and puts a smile on everyone’s face.

A Sweet & Tasty After-Dinner Snack

After a heavy meal, there’s nothing more refreshing than a little sweet treat to finish off the whole experience. Fudge is a dynamite combination of buttery softness that melts in the mouth and sugary scrumptiousness that makes your mouth water and gets your serotonin firing. One of the tastiest confectionaries on the market, fudge is quite easy to make at home and can serve as a great after-dinner delight.

Fudge itself has the creaminess and sweetness that really rounds off a meal or gives you that quick sugar fix. However, when combined with bourbon, you will find that there’s an extra complexity of flavor that gives that adult twist. By adding bourbon, you create a smoky depth to the fudge that delivers an irresistible deliciousness that can’t be ignored.

Two Great American Tastes in a Great Snack

Both fudge and bourbon hail from the USA. Homegrown products, bourbon and fudge go hand in hand to show some of the true tastes of America. Born in the late 1800s, fudge is rumored to have come from a lucky mistake. While making caramels, a grocery store in Baltimore botched the batch. This ‘fudged’ attempt at making caramels created a creamier texture that was equally as delicious but entirely different to caramels. Unlike caramels, the temperature difference used to make fudge creates the crystalline structure of the sugar, giving the smooth, creaminess found in fudge.

Archives have shown that a girl called Emelyn Battersby Hartridge made 30 pounds of fudge for the Vassar Senior Auction at her school, having tasted this mistakenly-made batch at the Baltimore grocery store. This seems to be the beginning of the fudge craze, which has now led to fudge being made in abundant varieties worldwide and enjoyed in a myriad of flavors and textures.

The bourbon twist to this recipe combines another great American flavor. As Whisky Chicks readers surely know, the bourbon that we know and love today, was first crafted in the 18 th century, but the distinct flavor we’re so familiar with wasn’t created until the late 19 th century around the same time as fudge.

Despite coming from opposite ends of the country, fudge and bourbon both demonstrate a certain proclivity for tastes at a time of great American success. Together their flavors form a truly American taste that captures the history and complexity of American culture.

Zutaten

To make bourbon fudge, you will need the following ingredients:

  • 12 ounces of milk chocolate
  • 6 ounces of dark chocolate
  • 1 can of sweetened condensed milk (14 ounces)
  • 1-2 ounces of bourbon (the variety of bourbon you use will create the distinctive flavor of each batch)
  • 1 teaspoon of orange extract or vanilla extract (orange gives a tangier flavor whereas vanilla gives a smoother sweetness)
  • 2 ounces of butter
  • 1 teaspoon of salt

How To Melt the Chocolate

There are a couple of ways to melt chocolate, but it is always important to heat chocolate slow and low otherwise you run the risk of burning it. If you have a microwave, you can use this but make sure to set it at a low heat. Set the microwave to heat the chocolate for 30 seconds. Take it out and stir this and heat again for 30 seconds. Repeat the process until the chocolate is in liquid form and both dark and milk chocolate have melted together evenly.

Alternatively, you can melt the chocolate on the stove. While some people simply put a pan on the stove with the chocolate inside, the direct heat can cause it to burn very quickly. A better method is to fill a saucepan with water. Find a glass or Pyrex bowl that fits on top of the pan. Place the chocolate in this bowl and slowly heat the water. As the water heats, it will heat the bowl and melt the chocolate more evenly. Remember to keep stirring as the chocolate melts.

Making the Fudge

First you need to take a baking tray that is around 8 inches by 8 inches. Line this with baking paper or grease the tray with butter or a cooking spray. Next, you need to melt the chocolate. While the chocolate is still warm, slowly and evenly stir in the sweetened condensed milk.

You need to keep stirring evenly while you add the vanilla or orange extract, butter and salt. Make sure to cut the butter into small cubes so it melts easily in the chocolate. Or you can melt the butter beforehand so it slides into the chocolate mixture more easily. Add the bourbon and stir until you have a smooth, even, creamy texture.

Pour the mixture into the baking tray, moving it around until it fills the tray evenly. Pop this into the refrigerator for a couple of hours. It should be hard after one hour, but a couple of hours will make sure the crystals form well and hold the structure. Once firm, cut the fudge into squares. Serving with raspberries gives a beautiful fresh twist, while nutty almonds can add depth and texture.

Fudge is such a delectable treat, enjoyed by many. A simple recipe, bourbon fudge puts an adult twist on a family favorite. Not only is this delicious dessert very simple to make, it takes no time at all and is relatively cheap. This makes it the perfect handmade gift. If you cut your fudge into smaller squares, you can fill a mason jar and decorate for an adorable adult birthday or Christmas present for every grown-up sweet tooth you know.


Real SpiritWhisky Chicks Blog

Fudge is a delectable delight that tickles the taste buds of most sweet-toothed people. Bourbon fudge has a delicious twist that gives both the sweet flavor of sugary fudge and the aromatic woody feel of bourbon. Whether you’re looking to create a handcrafted gift for a loved one or simply enjoy a sweet treat at home, making bourbon fudge is quite simple and cheap, and puts a smile on everyone’s face.

A Sweet & Tasty After-Dinner Snack

After a heavy meal, there’s nothing more refreshing than a little sweet treat to finish off the whole experience. Fudge is a dynamite combination of buttery softness that melts in the mouth and sugary scrumptiousness that makes your mouth water and gets your serotonin firing. One of the tastiest confectionaries on the market, fudge is quite easy to make at home and can serve as a great after-dinner delight.

Fudge itself has the creaminess and sweetness that really rounds off a meal or gives you that quick sugar fix. However, when combined with bourbon, you will find that there’s an extra complexity of flavor that gives that adult twist. By adding bourbon, you create a smoky depth to the fudge that delivers an irresistible deliciousness that can’t be ignored.

Two Great American Tastes in a Great Snack

Both fudge and bourbon hail from the USA. Homegrown products, bourbon and fudge go hand in hand to show some of the true tastes of America. Born in the late 1800s, fudge is rumored to have come from a lucky mistake. While making caramels, a grocery store in Baltimore botched the batch. This ‘fudged’ attempt at making caramels created a creamier texture that was equally as delicious but entirely different to caramels. Unlike caramels, the temperature difference used to make fudge creates the crystalline structure of the sugar, giving the smooth, creaminess found in fudge.

Archives have shown that a girl called Emelyn Battersby Hartridge made 30 pounds of fudge for the Vassar Senior Auction at her school, having tasted this mistakenly-made batch at the Baltimore grocery store. This seems to be the beginning of the fudge craze, which has now led to fudge being made in abundant varieties worldwide and enjoyed in a myriad of flavors and textures.

The bourbon twist to this recipe combines another great American flavor. As Whisky Chicks readers surely know, the bourbon that we know and love today, was first crafted in the 18 th century, but the distinct flavor we’re so familiar with wasn’t created until the late 19 th century around the same time as fudge.

Despite coming from opposite ends of the country, fudge and bourbon both demonstrate a certain proclivity for tastes at a time of great American success. Together their flavors form a truly American taste that captures the history and complexity of American culture.

Zutaten

To make bourbon fudge, you will need the following ingredients:

  • 12 ounces of milk chocolate
  • 6 ounces of dark chocolate
  • 1 can of sweetened condensed milk (14 ounces)
  • 1-2 ounces of bourbon (the variety of bourbon you use will create the distinctive flavor of each batch)
  • 1 teaspoon of orange extract or vanilla extract (orange gives a tangier flavor whereas vanilla gives a smoother sweetness)
  • 2 ounces of butter
  • 1 teaspoon of salt

How To Melt the Chocolate

There are a couple of ways to melt chocolate, but it is always important to heat chocolate slow and low otherwise you run the risk of burning it. If you have a microwave, you can use this but make sure to set it at a low heat. Set the microwave to heat the chocolate for 30 seconds. Take it out and stir this and heat again for 30 seconds. Repeat the process until the chocolate is in liquid form and both dark and milk chocolate have melted together evenly.

Alternatively, you can melt the chocolate on the stove. While some people simply put a pan on the stove with the chocolate inside, the direct heat can cause it to burn very quickly. A better method is to fill a saucepan with water. Find a glass or Pyrex bowl that fits on top of the pan. Place the chocolate in this bowl and slowly heat the water. As the water heats, it will heat the bowl and melt the chocolate more evenly. Remember to keep stirring as the chocolate melts.

Making the Fudge

First you need to take a baking tray that is around 8 inches by 8 inches. Line this with baking paper or grease the tray with butter or a cooking spray. Next, you need to melt the chocolate. While the chocolate is still warm, slowly and evenly stir in the sweetened condensed milk.

You need to keep stirring evenly while you add the vanilla or orange extract, butter and salt. Make sure to cut the butter into small cubes so it melts easily in the chocolate. Or you can melt the butter beforehand so it slides into the chocolate mixture more easily. Add the bourbon and stir until you have a smooth, even, creamy texture.

Pour the mixture into the baking tray, moving it around until it fills the tray evenly. Pop this into the refrigerator for a couple of hours. It should be hard after one hour, but a couple of hours will make sure the crystals form well and hold the structure. Once firm, cut the fudge into squares. Serving with raspberries gives a beautiful fresh twist, while nutty almonds can add depth and texture.

Fudge is such a delectable treat, enjoyed by many. A simple recipe, bourbon fudge puts an adult twist on a family favorite. Not only is this delicious dessert very simple to make, it takes no time at all and is relatively cheap. This makes it the perfect handmade gift. If you cut your fudge into smaller squares, you can fill a mason jar and decorate for an adorable adult birthday or Christmas present for every grown-up sweet tooth you know.


Real SpiritWhisky Chicks Blog

Fudge is a delectable delight that tickles the taste buds of most sweet-toothed people. Bourbon fudge has a delicious twist that gives both the sweet flavor of sugary fudge and the aromatic woody feel of bourbon. Whether you’re looking to create a handcrafted gift for a loved one or simply enjoy a sweet treat at home, making bourbon fudge is quite simple and cheap, and puts a smile on everyone’s face.

A Sweet & Tasty After-Dinner Snack

After a heavy meal, there’s nothing more refreshing than a little sweet treat to finish off the whole experience. Fudge is a dynamite combination of buttery softness that melts in the mouth and sugary scrumptiousness that makes your mouth water and gets your serotonin firing. One of the tastiest confectionaries on the market, fudge is quite easy to make at home and can serve as a great after-dinner delight.

Fudge itself has the creaminess and sweetness that really rounds off a meal or gives you that quick sugar fix. However, when combined with bourbon, you will find that there’s an extra complexity of flavor that gives that adult twist. By adding bourbon, you create a smoky depth to the fudge that delivers an irresistible deliciousness that can’t be ignored.

Two Great American Tastes in a Great Snack

Both fudge and bourbon hail from the USA. Homegrown products, bourbon and fudge go hand in hand to show some of the true tastes of America. Born in the late 1800s, fudge is rumored to have come from a lucky mistake. While making caramels, a grocery store in Baltimore botched the batch. This ‘fudged’ attempt at making caramels created a creamier texture that was equally as delicious but entirely different to caramels. Unlike caramels, the temperature difference used to make fudge creates the crystalline structure of the sugar, giving the smooth, creaminess found in fudge.

Archives have shown that a girl called Emelyn Battersby Hartridge made 30 pounds of fudge for the Vassar Senior Auction at her school, having tasted this mistakenly-made batch at the Baltimore grocery store. This seems to be the beginning of the fudge craze, which has now led to fudge being made in abundant varieties worldwide and enjoyed in a myriad of flavors and textures.

The bourbon twist to this recipe combines another great American flavor. As Whisky Chicks readers surely know, the bourbon that we know and love today, was first crafted in the 18 th century, but the distinct flavor we’re so familiar with wasn’t created until the late 19 th century around the same time as fudge.

Despite coming from opposite ends of the country, fudge and bourbon both demonstrate a certain proclivity for tastes at a time of great American success. Together their flavors form a truly American taste that captures the history and complexity of American culture.

Zutaten

To make bourbon fudge, you will need the following ingredients:

  • 12 ounces of milk chocolate
  • 6 ounces of dark chocolate
  • 1 can of sweetened condensed milk (14 ounces)
  • 1-2 ounces of bourbon (the variety of bourbon you use will create the distinctive flavor of each batch)
  • 1 teaspoon of orange extract or vanilla extract (orange gives a tangier flavor whereas vanilla gives a smoother sweetness)
  • 2 ounces of butter
  • 1 teaspoon of salt

How To Melt the Chocolate

There are a couple of ways to melt chocolate, but it is always important to heat chocolate slow and low otherwise you run the risk of burning it. If you have a microwave, you can use this but make sure to set it at a low heat. Set the microwave to heat the chocolate for 30 seconds. Take it out and stir this and heat again for 30 seconds. Repeat the process until the chocolate is in liquid form and both dark and milk chocolate have melted together evenly.

Alternatively, you can melt the chocolate on the stove. While some people simply put a pan on the stove with the chocolate inside, the direct heat can cause it to burn very quickly. A better method is to fill a saucepan with water. Find a glass or Pyrex bowl that fits on top of the pan. Place the chocolate in this bowl and slowly heat the water. As the water heats, it will heat the bowl and melt the chocolate more evenly. Remember to keep stirring as the chocolate melts.

Making the Fudge

First you need to take a baking tray that is around 8 inches by 8 inches. Line this with baking paper or grease the tray with butter or a cooking spray. Next, you need to melt the chocolate. While the chocolate is still warm, slowly and evenly stir in the sweetened condensed milk.

You need to keep stirring evenly while you add the vanilla or orange extract, butter and salt. Make sure to cut the butter into small cubes so it melts easily in the chocolate. Or you can melt the butter beforehand so it slides into the chocolate mixture more easily. Add the bourbon and stir until you have a smooth, even, creamy texture.

Pour the mixture into the baking tray, moving it around until it fills the tray evenly. Pop this into the refrigerator for a couple of hours. It should be hard after one hour, but a couple of hours will make sure the crystals form well and hold the structure. Once firm, cut the fudge into squares. Serving with raspberries gives a beautiful fresh twist, while nutty almonds can add depth and texture.

Fudge is such a delectable treat, enjoyed by many. A simple recipe, bourbon fudge puts an adult twist on a family favorite. Not only is this delicious dessert very simple to make, it takes no time at all and is relatively cheap. This makes it the perfect handmade gift. If you cut your fudge into smaller squares, you can fill a mason jar and decorate for an adorable adult birthday or Christmas present for every grown-up sweet tooth you know.


Schau das Video: Sondermodell Verkaufsschlager: Wohnmobil Ahorn 690 Plus New Face Edition 2021. (Januar 2022).