Traditionelle Rezepte

Amerikas 75 beste Hot Dogs für 2018 Galerie

Amerikas 75 beste Hot Dogs für 2018 Galerie

Diese Hot-Dog-Stände und -Restaurants stellen einige erstaunliche Tube-Steaks her

istockphoto.com

Amerikas 75 beste Hot Dogs

Der Hot Dog ist eines dieser Lebensmittel, die man kaum vermasseln kann. Sie erhitzen es, klopfen es auf ein Brötchen, spritzen etwas Senf auf und nennen es Mittagessen. Aber es ist ein großer Unterschied, etwas nicht zu vermasseln und es in ein paradigmenwechselndes, transzendentales kulinarisches Erlebnis zu verwandeln. Und es gibt viele Hotdog-Stände und Restaurants, die den bescheidenen Hotdog in ein Kunstwerk verwandeln.

Der ausdauernde Grillgefährte der Hamburger, der Hot Dog bekommt manchmal das kurze Ende des Stiels, der hinten auf dem Grill verkohlt, während saftige Burger geschnappt werden, sobald sie die richtige Temperatur haben. Aber es gibt eine Wissenschaft – vielleicht sogar eine Kunst – um das perfekte Hot-Dog-Essen zu kreieren.

Diese Erfahrung wurde vor mehr als 100 Jahren gemacht, als deutsche Einwanderer ihre Würstchen zum ersten Mal mitbrachten und sie an Orten wie Nathan's auf Coney Island, wohl Ground Zero für den amerikanischen Hotdog-Konsum, billig verkauften. Doch dann geschah etwas Interessantes: Die Leute begannen, ihre eigenen Gewürzmischungen zu entwickeln und ihre eigenen Hot Dogs herzustellen, und jede Region und jede Menschengruppe prägte dem Snack ihre einzigartige Note. In Chicago toppen sie reinrassige Hunde mit Senf, frischen Tomaten, Zwiebeln, Sportpaprika, hellgrünem Relish, Dillgurken und Selleriesalz. Scharfe Texas Red Hots sind in New Jersey beliebt, aber nicht in Texas, während griechische Einwanderer in Michigan ein zimtreiches Rindfleisch-Chili zubereiten, das als Coney-Sauce bekannt wurde – was nichts mit Coney Island zu tun hat. Der ungepökelte, ungeräucherte White Hot ist im Bundesstaat New York beliebt. Noch verwirrt? Die regionalen Variationen gehen immer weiter.

Auf unserer Suche nach Amerikas besten Hot Dogs haben wir zunächst eine Liste von Hot Dog-Restaurants zusammengestellt, die in der Kleinstadt oder in der Großstadt ein hohes lokales Renommee erlangt haben. Wir haben darauf geachtet, Online-Bewertungen von Einheimischen sowie den allgemeinen Ruf des Restaurants unter Kennern zu berücksichtigen, und die Qualität der Zutaten – nämlich die Beschaffung der Franken von angesehenen lokalen Produzenten – war ebenfalls wichtig. Hot Dogs werden nicht ohne Weiteres gegessen, daher haben wir die gesamte Erfahrung berücksichtigt, von der Fahrt zum Restaurant oder Stand über die Bestellung bis zum ersten Bissen.

Nachdem wir unsere Liste mit mehr als 200 Hot-Dog-Plätzen aus dem ganzen Land fertiggestellt hatten, haben wir sie in eine nach Regionen unterteilte Umfrage integriert. Wir haben Köche, Food-Autoren, Blogger und Journalisten aus dem ganzen Land dazu aufgerufen, an der Umfrage teilzunehmen, und wir haben auch unsere Social-Media-Follower gebeten, ebenfalls an der Umfrage teilzunehmen, und mehr als 150 Befragte nahmen teil.

Unsere Liste reicht von alten Ständen, die seit Jahrzehnten genau das gleiche Produkt servieren, bis hin zu Gastropubs, die dem Hot Dog ihren einzigartigen Stempel aufdrücken. Ein roter Faden zieht sich jedoch immer wieder: Sie sind die Besten des Landes.

#75 Dirty Frank's, Columbus, Ohio

Dieses Hot-Dog-Lokal zum Tauchen in der Innenstadt von Columbus ist ein Late-Night-Hotspot und die perfekte vierte Mahlzeit nach einer Nacht in den örtlichen Bars. Sogar Pflanzenfresser können sich hier Würstchen ins Gesicht stopfen; sie haben neben ihren Wiener Würstchen sowohl vegetarische als auch vegane Optionen. Sie gehen mit ihren Hunden aufs Ganze, mit über 50 Topping-Optionen, darunter Zwiebelringe, zerdrückte Kartoffelchips und ein Mango-Chutney. Zu ihren beliebtesten Angeboten gehören das Cowgirl Carmen (Coney-Sauce, Cheddar und zerkleinerte Fritos); Puff the Magic Popper (Frischkäse, Jalapeños und Speckstücke); und das Amy's Big Boston (Boston Baked Beans, Onions und Cheddar). Vergessen Sie nicht, eine Seite Tater Tots zu bestellen; Dirty Franks Tots sind außen perfekt knusprig und innen kuschelig.

#74 Shortys, Seattle

Shortys hat wirklich alles: eine Bar, eine volle Flipperhalle, eine bizarre Zirkusatmosphäre und wahnsinnig leckere Hot Dogs. Sie beginnen ganz einfach mit Wienern von Vienna Beef – besondere Würste sind eine deutsche Wurst und ein köstlicher Veggie Dog. Zu den Angeboten gehören Chicago-Art mit Chili und Käse und sogar ein Hund mit Tomaten, Frischkäse und Paprika. Aber Sie werden kaum etwas finden, das Sie mit Ihrem Bier hinunterspülen können, das besser ist als ihr klassischer Shorty Dog, einfach gekrönt mit Zwiebeln, Relish und Sauerkraut. Eines davon, ein paar Bier und ein Flipper? Das nennen wir eine gute Zeit.

# 73 Fritz, Leawood, Kan.

Fritz's ist die älteste Räucherei von Kansas City (1927 eröffnet) und ist bekannt für sein geräuchertes Fleisch, insbesondere für seine Würste. Sie beliefern viele der besten Restaurants der Stadt, aber der beste Ort, um die Waren zu probieren, ist ein Besuch im Geschäft zum Mittagessen. Es gibt mehrere verschiedene Hot Dogs und Würstchen (einschließlich eines gebratenen Hundes im Speckmantel mit Salat, Tomaten und Mayo), aber stellen Sie sicher, dass Sie Platz für etwas Barbecue-Rindfleisch oder Rippchen haben.

#72 Jimmy Johns Pipin' Hot Sandwiches, West Chester, Pennsylvania.

Dies legendäres Straßenrestaurant (kein Bezug zu die Kette) begrüßt die Gäste seit Jahrzehnten mit dem charmanten gelben Schild „BERÜHMT FÜR FRANKFURTERS“. Was als kleiner Stand begann, ist über die Jahre gewachsen und gewachsen. Heute ist es im Besitz von Roger Steward, einem ehemaligen Mitarbeiter, der 1974 dort zu arbeiten begann, und obwohl es 2010 durch einen Brand ausgebrannt wurde, wurde es schnell wieder aufgebaut. Ihre dicken Naturdarm-„Spezialwürste“ werden in eine kurze Rolle gesteckt, und Sie können sich nach Belieben selbst bedienen. Jimmy Johns ist nichts weniger als eine Institution; Haben Sie ein paar Hunde, schauen Sie sich die Modelleisenbahnen an und vergessen Sie nicht, eine Schachtel Franken und Brötchen mitzunehmen.

#71 Amor's, Los Angeles, Kalifornien.

Amors ist seit 1946 im Geschäft und die drei Standorte sind immer noch im Besitz und werden von der Gründerfamilie Walsh betrieben. Die Speisekarte ist immer noch super einfach: Hot Dogs, Chips und Getränke. Der Gründer, Richard Walsh, flippte aus, als sein Sohn Anfang der 1980er Jahre Ketchup und Relish auf die Speisekarte stellte. Der Grund? Er spielte mit Perfektion, und genau das ist ihre Chilisauce. Die dicke Mischung ist reich und herzhaft und strotzt vor Aromen von Knoblauch, Chilipulver, Fenchel und Apfelessig. Es ist allein köstlich, aber noch besser, wenn es auf einen Hund mit Senf und Zwiebeln geschöpft wird. Es wird "alles" genannt, obwohl es nur drei Beläge sind, ein Zeichen nicht nur für die begrenzte Speisekarte, sondern auch für die Tatsache, dass es alles ist, was Sie für einen Weltklasse-Hund brauchen.

#70 Marties Hot Dog Stand, Keyser, W.Va.

Mitten im Nirgendwo gelegen, dieser skurrile und farbenfrohe Hot-Dog-Stand serviert eine perfekte Wiedergabe einer regionalen Spezialität von West Virginia: den Slaw Dog. Gedämpfte, matschige Brötchen werden mit einem rauchigen, auf Bestellung gegrillten Rinderhund, einer Schöpfkelle fleischigem Chili und einer großen Portion cremigem, knusprigem Krautsalat gekrönt. Wenn Sie einen solchen Hot Dog essen, ist jeder Bissen eine Party, und es ist leicht zu erkennen, warum Martie's zu einem Favoriten in West Virginia geworden ist.

#69 James Coney Island, Houston

Im Jahr 1923 eröffneten ein paar griechische Einwandererbrüder, Tom und James Papadakis, einen Hot-Dog-Stand in der Lobby eines Bürogebäudes in der Innenstadt von Houston und servierten Sandwiches (sogar eine Kombination aus Gänseleber und Roquefort) und die reinen Hot Dogs aus Rindfleisch bekannt als Coneys (die übrigens nur indirekt nach Coney Island benannt wurden – aber das ist eine andere Geschichte). Heute sind es 21 James Coney-Inseln in und um Houston gibt es Burger, Sandwiches, Tamales und mehr (der Name wurde auch zu JCI Grill geändert), aber die Hunde bleiben das Ding. In vielen Hot-Dog-Lokalen können Sie Ihren Hund mit Chili oder Senf bekommen, aber James' definitiver Texas-Hund gibt Ihnen beides, zusammen mit zerkleinertem Cheddar und gehackten Zwiebeln. Es ist ein großer Bissen von Texas-Größe.

#68 Ich träume von Weenie, Nashville

Dieses Juwel in Nashville ist die Definition von Funky: Es ist ein geschmückter VW-Bus mit einer Veranda und einem begehbaren Fenster, und er ist, gelinde gesagt, anders als alles andere, was es da draußen gibt. Aber es ist nicht nur ein Augenschmaus: Die Hot Dogs hier sind spektakulär und wahnsinnig einzigartig. Nur Rindfleisch, auf Holzkohle gegrillt und auf der Hälfte eines weichen italienischen Brötchens serviert, Sie wissen nie, was für verrückte Beläge angeboten werden. Karamellisierte Vidalia-Zwiebelmarmelade mit Ziegenkäse? Sicher. Frisch gegrillte Mais-Salsa? Hört sich lecker an. Ingwer-Hoisin-Sauce, asiatischer Krautsalat und knusprige Chow-Mein-Nudeln? Daran ist nichts auszusetzen! Wie wäre es mit Kartoffelpüree und Soße auf einem englischen Banger, roten Bohnen und Reis auf Andouille oder Chorizo ​​mit Tomatillo-Krautsalat, Avocado und Sour Cream? Die Möglichkeiten bei I Dream of Weenie sind wirklich endlos.

#67 Flo's, Cape Neddick, Maine

Flos Hot Dogs in Cape Neddick, Maine, ist ein Familienunternehmen, das seit 1959 im Geschäft ist. Sie sind auf gedämpfte Hot Dogs spezialisiert, die nur eine Prise Selleriesalz, Relish und Mayo benötigen. Der Relish ist berühmt, obwohl das Rezept geheim ist, und wird sowohl vor Ort als auch online separat in Gläsern verkauft. Der Klassiker ist ganzjährig außer mittwochs geöffnet, aber nur von 11 bis 15 Uhr. Profi-Tipp: Ketchup ist nicht verfügbar, also frag nicht danach. Die Hot Dogs haben einen würzigen Naturdarm und das Geschmacksgeheimnis ist würzig und süß zugleich. Wissen Sie, was Sie bestellen möchten, wenn Sie an der Spitze der Schlange stehen, und suchen Sie sich einen Platz an der Theke mit sechs Sitzplätzen im Inneren, aber wenn sie voll ist (wie es normalerweise ist), machen Sie sich keine Sorgen – Picknicktische sind außen bereitgestellt.

#66 Dannys Drive-In, Stratford, Conn.

An der I-95 in Stratford, Connecticut gelegen, dieses lokale Wahrzeichen serviert seine frittierten Hot Dogs seit 82 Jahren, beginnt seine 9-Zoll-Hummel Bros. Franks auf der Grillplatte und knusprig sie dann mit einem Ausflug zum heißen Öl. Die Brötchen sind schön geröstet und die Spezialität des Hauses ist der Bull Dog, gekrönt mit Röstzwiebeln und einer lokal bekannten superscharfen Sauce namens Kuhn’s Chili. Die Speisekarte ist riesig, also verpassen Sie nicht die Gelegenheit, den Burger zu probieren, der genauso berühmt ist wie der Hot Dog.

# 65 Senfs letztes Gefecht, Evanston, Ill.

In Evanston an der Central Street, weniger als einen Block von Northwesterns Ryan Field entfernt, wo die Wildcats spielen, und in einer kaum 700 Quadratmeter großen Hütte, Senfs letztes Gefecht serviert Hot Dogs mit einem Stammbaum, den nur wenige andere haben. Der Besitzer Dan Polovin wuchs in Albany Park auf und machte eine Lehre bei Maury’s Red Hots, einem glühend heißen Stalwart, der seit mehr als 30 Jahren Hot Dogs in einem traditionell jüdischen Viertel von Chicago verkaufte. Gehen Sie rein, bestellen Sie einen Chicago-Hund, setzen Sie sich an den Picknicktisch mit Betonring und stöbern Sie in einem klassischen Ambiente nach einem großartigen Hund.

#64 Glücklicher Hund, Cleveland

Vor 20 Jahren kauften fünf Freunde eine Eckbar aus den 1940er-Jahren, bauten eine Bühne für Live-Musik, holten Küchenchef Eric Williams, um eine Speisekarte mit verrückten Hot Dogs zu entwerfen, und Glücklicher Hund wurde geboren. Die Gäste werden ermutigt, ihre Auswahl aus einer Liste von etwa 50 Belägen zu treffen, die von griechischem Feta und SpaghettiOs bis hin zu karibischem Krautsalat und Froot Loops reichen : ein reiner Rinderhund mit Bourbon-Schweinefleisch und Bohnen, Cheddar, karamellisierten Zwiebeln, Andy Capp's Hot Fries und weißer Barbecue-Sauce nach Alabama-Art. Sie werden nicht wissen, was Sie getroffen hat.

#63 Frank, Austin

Dies Wurst-zentriertes Restaurant ist ein Juwel von Austin und serviert Würstchen aus eigener Herstellung oder von einem lokalen Wursthersteller mit brillant kreativen Belägen. Während sie auch regionale Hunde wie Chicago-Hunde und Sonora-Hunde bedienen, die ihren Vorfahren treu sind, sind es die kundenspezifischen Kreationen, bei denen sie wirklich glänzen. Nehmen Sie zum Beispiel das „Carolina Pork It“: einen 100-prozentigen Wiener Rindfleisch-Hotdog, gefüllt mit Käse und im Speckmantel, frittiert und mit gegrilltem Meerrettich-Krautsalat und hausgemachtem Piment belegt. Es ist käsig, rauchig, knusprig und Sie können es in einen Maispfannkuchen anstelle eines Brötchens einwickeln, wenn Sie es vorziehen.

#62 Hanks Haute Dogs, Honolulu

Hanks hat 20 verschiedene Sorten von Hot Dogs und Würstchen auf der Speisekarte, und während ihre Kreativität keine Grenzen kennt, ist ihr Engagement für klassische Interpretationen berühmter Stile auch ziemlich beeindruckend. Ihr Chicago Dog zum Beispiel wird mit einem Vienna Beef Hot Dog und allen Zutaten zubereitet und ist mit Abstand die beste Version auf den Inseln, und ihr Chili Dog wird mit köstlichem hausgemachtem Chili zubereitet. Auch ihre Würstchen glänzen wirklich: Probieren Sie Hawaiian (portugiesische Wurst, Mango-Senf, Ananas-Relish); Andouille (Andouille-Wurst, Cajun-Senf, gegrillte Zwiebeln); oder der Lobster Fat Boy (frittierte Speckwurst aus Hummer, Garnelen und Fisch, Knoblauch-Aïoli, Salat und Tomaten).

#61 Eddie's Grill, Genf-on-the-Lake, Ohio

Dieses Wahrzeichen am Ufer des Lake Erie serviert seit 1950 Generationen von Reisenden in Ohios ältestem Sommerkurort klassische Sommergerichte. Und der Besuch von heute ist wie eine Reise in die Vergangenheit, mit Jukeboxen auf den Tischen, drehbaren Hockern an der Theke, frisch -gepresste Limonade, tolle Milchshakes, Root Beer direkt vom Fass und perfekte Burger und fußlange Hot Dogs. Bestellen Sie einen Hot Dog und Chili nach einem fast 100 Jahre alten Rezept, und Sie werden dieses Sommerding definitiv im Griff haben.

#60 Louies Texas Red Hots, Buffalo, N.Y.

In Zentral- und West-New York gibt es zwei Hauptarten von Hot Dogs: weiße Hot Dogs, hergestellt aus ungepökeltem und ungeräuchertem Fleisch; und rote Hot Dogs, die eher traditionellen Hot Dogs ähneln, aber kleiner sind. In Buffalo, wenn Sie Lust auf heiße Glühwein haben, gehen Sie zu Louies, das sieben Standorte in der Region hat und seit 1967 ein Reiseziel ist. Für 2,29 $ machen Sie es wie die Einheimischen und bekommen Sie von Sahlen's aus Buffalo ein gedünstetes Brötchen mit Senfzwiebeln und Louie's Special Greek Sauce. ein dünnes, gewürztes Rindfleisch-Chili. Sie werden wahrscheinlich mindestens zwei bestellen wollen.

#59 Tautropfengasthaus, Mobile, Ala.

Wenn Sie von Mobile kommen, kennen Sie die komfortablen, holzgetäfelten Tautropfen Inn. Eines der ältesten Restaurants der Stadt, das 1924 eröffnet wurde, verfügt über eine treue Kundschaft von Stammgästen, die nicht einmal eine Speisekarte benötigen und die Kellner als alte Freunde betrachten. Es gibt eine überraschend umfangreiche Speisekarte mit südländischem Flair mit einer Handvoll versteckter Juwelen (wie dem Austernbrot, einem kleineren Austernpo'boy), aber ihr Hot Dog, angeblich der erste, der diesen Waldhals vor langer Zeit erreicht hat, ist ein echter Hingucker. Die knallroten gedämpften Hunde werden in ein matschiges Brötchen gefüllt und mit grob gemahlenem Chili, Sauerkraut, Ketchup, Senf und einer Brot-und-Butter-Gurke belegt. Sie können sie auch "verkehrt herum" bestellen, wobei der Hund auf den Gewürzen sitzt. Aber wie auch immer Sie es schneiden, dies ist ein sehr solider Hot Dog.

#58 Puka-Hund, Mehrere Standorte, Hawaii

Puka-Hund, eine hawaiianische Institution mit Standorten im ganzen Bundesstaat, verkauft Hot Dogs wie keine anderen, denen Sie begegnen werden. In einen gerösteten ganzen Laib Brot gesteckt, ist ein Puka-Hund eine gegrillte polnische Wurst, die von einer großen Auswahl an tropischen Belägen begleitet wird, darunter Ananassauce, Guavensenf, Sternfrucht-Relish und Knoblauch-Zitronen-Sauce. Seien Sie nicht schüchtern; Sie werden erstaunt sein, wie gut einige dieser unerwarteten Beläge mit dem Hund zusammenpassen.

#57 Gilley's PM Lunch, Portsmouth, NH

Gilley's, auch Heimat eines der besten Burger Amerikas, ist ein entzückendes kleines Restaurant, das seit 1940 im Geschäft ist; Es begann als Imbisswagen, der jeden Tag von Pferden auf den Marktplatz geschleppt wurde und seit 1974 in seinem jetzigen (festen) Zuhause ist. Die Speisekarte ist einfach – Burger, Hot Dogs, Pommes und Sandwiches – aber das geht nicht Lassen Sie diese Eiche und Porzellan antik, ohne den gedämpften Hot Dog zu probieren. Aber erst einmal die Fachsprache lernen: „Die Werke“ bedeutet Senf, Relish und Zwiebeln; „geladen“ fügt Ketchup hinzu; und "alles" fügt Mayo und eine Gurke hinzu.

#56 Max' berühmte Hot Dogs, Long Branch, N.J.

Ein Hot-Dog-Lokal, das so legendär ist, dass es eine eigene Wikipedia-Seite hat. diese Long Branch Institution, dominiert von einer langen Theke, ist seit 1928 in vollem Gange und wird derzeit komplett renoviert. Max' Schweine- und Rindfleisch-Viertelpfund-Hunde stammen von Schickhaus aus Jersey, und sie verbringen einige Zeit damit, auf einer gut gewürzten Bratpfanne eine großartige, durchgebratene Kruste zu entwickeln, bevor sie in ein geröstetes Brötchen gesteckt werden, das einige Zentimeter zu kurz ist. Die Beläge sind wirklich breit gefächert; Sie können sich für einen einfachen Senfspritzer entscheiden oder aus Optionen wie scharfem oder süßem Relish, Chili (die traditionelle Rindfleisch-und-Bohnen-Sorte), Käse, Sauerkraut, Speck, Krautsalat und gehackten Zwiebeln wählen. Was auch immer Sie tun, probieren Sie unbedingt die Zwiebelringe und die superknusprigen Süßkartoffelpommes.

#55 Yesterdog, Grand Rapids, Michigan.

Es gibt ein ziemlich strenges Bestellsystem bei der Barzahlung Gestern, das seit der Eröffnung durch Bill Lewis im Jahr 1976 die besten Hot Dogs von Grand Rapids serviert: Sie starten ganz links an der Theke, wo jemand Ihre Hot Dog-Bestellung entgegennimmt. Dann gehen Sie nach rechts und geben Ihre Getränkebestellung auf, dann Ihre Chips-Bestellung. Dann Sie bezahlen, erhalten Ihre vollständige Bestellung und finden einen Platz zum Sitzen. Es kann etwas kompliziert werden, aber Sie werden reichlich mit einem Hund belohnt, von dem Sie sich wünschen, dass er nie endet. Entscheiden Sie sich für den Yesterdog, der mit Chili, Zwiebeln, Senf, Ketchup und gewürfelten Gurken belegt ist, und Sie werden sich nach einem weiteren sehnen, sobald Sie fertig sind. Bei nur 2,40 $ können Sie dafür springen.

#54 Berühmtes Mittagessen, Troy, N.Y.

Berühmtes Mittagessen ist seit 1932 in Troja im Geschäft und verkauft immer noch ihre legendären kleinen Helmbold-Hotdogs: 10 cm lang und voller würziger Knoblauchgeschmack, gekocht auf einer Grillplatte, die fast so alt ist wie das Restaurant. Nehmen Sie Platz an der Theke und bestellen Sie ein paar Hunde (sie werden Sie nicht viel zurückwerfen, nur 60 Cent pro Stück) und stellen Sie sicher, dass Sie sie mit Senf, Zwiebeln und ihrer klassischen Zippy-Sauce, gefüllt mit großen Stücken, garnieren Rindfleisch und voller Kreuzkümmel und Paprika.

#53 Fort Waynes berühmte Coney Island, Fort Wayne, Ind.

Links: Leah S./Yelp; Rechts: Jeff R./Yelp

Das älteste in Betrieb befindliche Restaurant von Fort Wayne ist seit 1914 erfolgreich, wird seit 1916 von derselben Familie geführt, hat sich seit seinen Anfängen nicht viel verändert und serviert mehr als eine Million Hot Dogs pro Jahr. Um 8 Uhr öffnet es für Schichtarbeiter auf dem Heimweg, und Stammgäste kennen die Fachsprache: „Drei und eine Flasche“ bedeutet drei Hunde mit allem und eine Cola; „Drei ohne“ bedeutet drei Hunde mit Chilisauce, ohne Zwiebeln. Bestellen Sie ein paar klassische Coneys (gedämpftes Brötchen, gegrillter Hot Dog, Senf, hausgemachtes Chili und handgehackte Zwiebeln), eine Beilage hausgebackene Bohnen und ein Stück Kuchen und werden Sie ein Teil der Geschichte.

# 52 Texas Hot Dogs, Altoona, Pennsylvania.

Die kleine Stadt Altoona, Pennsylvania, gilt als Geburtsort des Hot Dogs im Texas-Wiener-Stil, und es gibt noch zwei Lokale in der Stadt, die sie seit 1918 servieren; Verwirrenderweise heißen sie beide Texas-Hotdogs. Der Stand am Stadtrand ist sicherlich eine Legende, aber der Stand in der Innenstadt ist der, den Sie zuerst besuchen sollten. Es ist eine altmodische Mittagstheke mit Grill in der Frontscheibe und Birkenbier aus dem Fass, und die Hunde hier werden langsam auf einem gut gewürzten Grill gebraten, die Brötchen werden gedämpft und die erforderlichen Beläge – hausgemachte Chili- wie "Texas-Sauce", gelber Senf und gehackte Zwiebeln - werden von Thekenmännern aufgetragen, die sie auf ihrem Arm aufreihen. Sparen Sie Platz für eine Tour zu regionalen Favoriten: frittierte Käsebällchen, einen in gedünsteter Zwiebelbrühe gebackenen Burger und cremiger Mac und Käse mit Texas-Sauce.

#51 Frankos Hundehütte, Post Falls, Idaho

Vor ein paar Jahren als Ruhestandsprojekt für das Ehepaar Bruce und Kathy Pagano eröffnet, ist Franko's schnell zu einem Muss für Einheimische geworden. Pagano dämpft ausschließlich Rinderhunde (und gelegentlich spezielle Wildwürste von einem nahegelegenen Metzger) und serviert sie nach Chicagoer Art; mit Pesto, Mozzarella, Peperoncini und Tomate; mit Chili, Käse und Zwiebeln; und in mehr als einem Dutzend anderer Sorten. Probieren Sie unbedingt den Heidelbeer-Milchshake.

#50 FlyDogz, Lincoln, Neb.

Dieser familiengeführte Lincoln-Hot-Dog-Shop serviert eine große Auswahl an Hot Dogs - Schweinefleisch, reines Rindfleisch, Hot-Link, Cheddar-Hot-Link, Rindfleisch-Hot-Link, Jumbo, Gemüse, Truthahn, Fußlanges und rein natürliches piemontesisches Gras-gefüttertes Rindfleisch — und mehr als 20 Beläge stehen zur Verfügung. Sie werden jedoch ihren charakteristischen FlyDog probieren wollen: einen Jumbo-Hot Dog mit Frischkäse, Jalapeños, Nacho-Käse, Tomate, Salat und Zwiebeln, serviert auf einem Burger-Brötchen.

#49 Brighton Hot Dog Shoppe, New Brighton, Pennsylvania.

1959 von zwei Brüdern gegründet, Brighton Hot Dog Shoppe hat heute neun firmeneigene und drei Franchise-Standorte in Pennsylvania und Ohio. Alle ihre Hotdogs werden täglich in einer zentralen Kommissariat nach einem alten Familienrezept zubereitet, und diese kleinen Hotdogs machen einfach süchtig. Als Toppings stehen Chilisauce, Käse, Zwiebeln, Ketchup, Senf und Relish zur Verfügung und stellen Sie sicher, dass Sie nicht auf die frisch geschnittenen, superknusprigen Pommes verzichten.

#48 Simones Hot Dog Stand, Lewiston, Maine

Dies ist ein lebhafter, dunkelroter Schweinehund, auf der kleinen Seite, gedämpft und auf einem warmen Brötchen serviert (gegrillte Hunde sind auf Anfrage erhältlich). Käse, Sauerkraut und Chili gibt es hier, aber die traditionellen Gewürze sind Relish, Zwiebel und Ketchup. Eine ungewöhnliche Note: Zusammen mit Salz und Pfeffer wird ein Shaker mit Selleriesalz angeboten. Simone's verkauft seit 1908 Hunde und andere einfache Kost, und den Fotos an der Wand nach zu urteilen, war jeder Politiker in oder aus Neuengland schon einmal hier.

#47 Biker Jim's, Denver

Es war einmal, Jim Pittenger nahm Autos wieder in Besitz. Jetzt? Er spaltet Hot Dogs in der Mitte, verkohlt sie auf einem Gasgrill und krönt sie mit Coca-Cola-getränkten Grillzwiebeln und einem "Schuss Frischkäse, der aus dem vorderen Ende einer Kartuschenpistole entladen wird". Einige der Hunde auf der Speisekarte bei Biker Jim's Gourmet Dogs Dazu gehören Klapperschlange und Fasan, Linguça, Entenkoriander, Südwestbüffel, Fasan und Louisiana Red Hots, aber der Elch, das Wildschwein und das Rentier wurden speziell von keinem Geringeren als dem beliebtesten Gastrogrouch aller Zeiten, Anthony Bourdain, bestätigt.

#46 Martinsville Speedway, Ridgeway, Virginia.

Wenn Sie dachten, dass ein Hot Dog, der auf einer Rennstrecke serviert wird, keine Chance hat, diese Liste zu erstellen, denken Sie noch einmal darüber nach. Essen einen Chili-Hund im Martinsville Speedway ist ein Übergangsritus für Rennfahrer und Fans gleichermaßen, und dieser ikonische Hot Dog ist auch wirklich lecker. An einem Wochenende werden mehr als 50.000 Hot Dogs verkauft, und für nur zwei Dollar pro Stück sind sie ein Schnäppchen. Diese Hunde werden seit mehr als 60 Jahren auf die gleiche Weise serviert: ein weiches Brötchen, Krautsalat, Käse, handgehackte Zwiebeln und ein Chili nach Geheimrezept, eingewickelt in Wachspapier. Dale Earnhardt Jr. hat behauptet, an Rennwochenenden drei oder vier am Tag zu essen. Als der Speedway vor einigen Jahren (zum ersten Mal seit fast 70 Jahren) von Jesse Jones zu Valleydale Foods im Besitz von Smithfield wechselte, gab es einen großen Aufruhr, aber selbst Eingefleischte sagen, dass sie den Unterschied nicht erkennen können .

#45 Gus's, Birmingham, Ala.

Guss ist die Heimat des griechischen Hundes – tatsächlich ist es „der einsame überlebende griechische Hotdog-Ort der alten Schule in der Innenstadt von Birmingham“, so Serious Eats. Für ihren Griechischen Hund werden auf Holzkohle gegrillte Zeigler Pink Franks mit gewürztem Rinderhackfleisch, Sauerkraut, ein paar gehackten Zwiebeln und einer speziellen Sauce garniert, die Gus Alexander selbst formuliert hat, als er den Stand um 1940 eröffnete – eine Mischung aus Barbecue-Sauce und geschmorte Zwiebeln nach New Yorker Art. Die Atmosphäre hat eine bescheidene Luft; es ist klein und urig, mit einem Fernseher in der Ecke, was deutlich macht, dass es hier um die Hunde geht.

#44 Nathans berühmt, Coney Island, N.Y.

Der berühmteste Hot-Dog-Stand des Landes und immer noch einer der besten. 1916 vom polnischen Einwanderer Nathan Handwerker gegründet, Nathans verließ sich nicht nur auf ein Qualitätsprodukt (das Hot-Dog-Rezept stammte von seiner Frau Ida); sein Gründer war auch ein kluger Geschäftsmann. Er verkaufte seine Franken für nur fünf Cent, was sie zu den billigsten machte, und heuerte Berichten zufolge Schauspieler an, die sich als Ärzte verkleiden und dort essen sollten, um die Leute davon zu überzeugen, dass sie sicher sind. Das Geschäft nahm Fahrt auf und heute gibt es mehr als 40.000 Verkaufsstellen, die Nathans Hot Dogs verkaufen.

Ein Ausflug zum Originalstand auf Brooklyns Coney Island ist eine Pilgerreise, die jeder mindestens einmal machen sollte. Stellen Sie sich in die gleiche Schlange, die Millionen von anderen im Laufe der Jahre gemacht haben, geben Sie Ihre Bestellung auf und schnappen Sie sich die perfekte Verkörperung eines Sommertages: das Meer, die Promenade und einen originalen Nathan-Hotdog. Es gibt nichts Vergleichbares.

#43 Schallers Drive-In, Rochester, N.Y.

Die Leute kommen wegen der Nostalgie in diese Institution am Wasser in Rochester und bleiben wegen der zeitlosen Pommes, Hamburger und Hot Dogs. Es wurde 1956 eröffnet, so dass deutliche Glückliche Tage Atmosphäre ist in der Tat rein authentisch. Schallers Spezialität ist die Hot-Dog-Sorte aus dem Bundesstaat, die als White Hots bekannt ist: fette Naturdarm-Hunde aus Schweine-, Rind- und Kalbfleisch, die von der örtlichen Metzgerei Zweigle hergestellt werden. Top es mit etwas von ihrer "scharfen Soße" auf Fleischbasis, Senf und Zwiebeln, schnappen Sie sich eine Handvoll Gurken und Sie sind im Sommerurlaubshimmel. Zwei weitere Standorte wurden seitdem eröffnet, aber der Außenposten am See ist der, den Sie besuchen sollten.

# 42 Rawleys Drive-In, Fairfield, Conn.

Im Geschäft seit 1947, Rawleys ist zu einer lokalen Legende geworden. Hinter dem kleinen Tresen, an dem täglich Legionen treuer Fans ihre Bestellung aufgeben, machen pralle Rotkekse von Blue Ribbon einen Abstecher in die Fritteuse und werden dann auf der Grillplatte neben Toastbrötchen fertig, wo sie eine brünierte, knusprige Haut entwickeln. Sie haben die Wahl an Gewürzen, aber Stammgäste empfehlen "the works": Senf, Relish, Sauerkraut und knusprige Speckstücke.

#41 Murphys Red Hot Joint, Chicago

Murphys ist besonders. Auf der Nordseite von Chicago, nur wenige Blocks vom Wrigley Field entfernt, an der Ecke North Racine und West Belmont im Erdgeschoss eines grauen Hauses mit Vinylwänden, ist Murphy's ein Rückblick. Das ist Bob Schwartz, Senior Vice President von Vienna Beef und Autor von Gib niemals Ketchup auf einen Hot Dog, sagt, hört auf "eine andere Zeit, als kleine Ladengeschäfte im Erdgeschoss oder hinter den Restaurants oder Geschäften eingerichtet wurden" und die Besitzer in der Nähe wohnten, wie Schwartz bemerkte, Murphys Besitzer Bill Murphy. Ein Unterschied hier ist das frische, knusprige französische Brötchen, auf dem Murphy's Hunde serviert. Das Grillen mit Holzkohle ist hier prominenter als in den meisten bemerkenswerten Hot-Dog-Lokalen Chicagos, und dieser gespaltene, verkohlte Hund verleiht der Chicago-Ikone viel Textur und Geschmack. Ein gegrillter Hund mit all den Chicago-Fixierungen ist komplexer und interessanter als die meisten anderen Hunde, die Sie finden werden. Screamin' to Be Eaten Polish", Murphys ein Drittel-Pfund-gegrillte polnische Wurst.

#40 Blue Ash Chili, Cincinnati

Hongwei L. / Yelp

Es gibt ein paar Dinge, die Sie wissen müssen, wenn Sie planen, einen der allgegenwärtigen "Chili-Salons" von Cincinnati zu besuchen. Erstens ist die Chili nach griechischer Art, reich an Kreuzkümmel, Zimt und Schokolade, aber einzigartig unter den anderen regionalen Variationen. Zweitens passt es sehr gut zu Hot Dogs (und natürlich Spaghetti) mit gehackten Zwiebeln und einem Haufen geriebenem Käse. Drittens gibt es eine Bestellmethode: "Three Ways" kommt mit Chili und Käse, "four Ways" fügt Bohnen oder Zwiebeln hinzu, "Five Ways" fügt sowohl Bohnen als auch Zwiebeln hinzu und an einigen Stellen gibt "Six Ways" Knoblauch oder Jalapeños. Die Coney Dogs von Skyline Chili sind eine großartige Einführung in den Stil, aber die Einheimischen schwören darauf Blaue Asche, eine Institution seit 1969. Entscheiden Sie sich für den Cheese Coney: einen mittelgroßen Frank mit Chili, Senf, Zwiebeln und einem riesigen Hügel aus geriebenem Cheddar-Käse.

#39 Wiener’s Circle, Chicago

Wenn Sie nicht zu eingeschüchtert sind, um zu bestellen (die berüchtigte, ähm, unhöfliche Umgebung kann nachts etwas laut werden, wenn Mitarbeiter und betrunkene Kunden mit Widerhaken tauschen), ist der Umzug ein Doppelgänger mit allem. Der traditionelle Chicago Hot Dog ist hier ziemlich vertreten Lincoln Park-Symbol, mit einem entscheidenden Unterschied. Ein Vienna Beef Hot Dog auf einem Mohnbrötchen bekommt alle ikonischen Chicago-Toppings (rohe Zwiebeln, neongrünes Relish, Gurkenspeer, Tomatenscheiben und Selleriesalz). Die Abkehr von der puristischen Version? Wiener's Circle grillt seine Hunde, anstatt sie zu dämpfen. Ein Doppelsaiten sind einfach zwei geschwärzte Hunde unter all dem Gemüse auf einem Brötchen.

#38 Wiener Rindfleischfabrik, Chicago

Wien gibt es schon seit mehr als 120 Jahren, also müssen Sie sich vorstellen, dass sie wissen, was sie tun, wenn es darum geht, einen Hot Dog im Chicago-Stil zuzubereiten. Sie sind vorhersehbar stolz, und warum sollten sie es nicht sein? „Seit Emil Reichel und Sam Ladany Chicago zum ersten Mal in Wien geschmeckt haben, schreiben wir Hot-Dog-Geschichte“, schreiben sie. Nach Angaben des Unternehmens, das große Debüt gab es im Jahr 1893, als mehr als 27 Millionen Menschen zur Weltausstellung in Chicago strömten, um die neuesten Erfindungen zu sehen, darunter den Vienna Beef Hot Dog, der von den österreichisch-ungarischen Einwanderern Reichel und Ladany geschaffen wurde. Ein Jahr später eröffnete ihr erstes Geschäft, und ihre Würstchen verbreiteten sich 1908 in ganz Chicago, wurden 1928 vom Pferd zum Buggy, expandierten 1950 über Chicago hinaus und wurden 1957 regelmäßig durch den Garten geschleift. 1972 machte Wien Chicagos North Side nach Hause und richtet ein Hauptquartier ein, in dem Sie während der Saison auf einen Hot Dog vorbeischauen können. Erwarte nicht viel Liebe. Und ja, es fühlt sich ein bisschen wie in einer Cafeteria an und der persönliche Austausch wird wahrscheinlich nicht der gleiche sein wie der, den Sie (zum Guten oder Bösen) an den anderen Hot-Dog-Restaurants auf dieser Liste erleben werden, aber Sie Es wäre schwer, eine exemplarischere Version des platonischen Ideals zu finden. Und wenn Sie weit genug im Voraus planen, können Sie eine persönlichere Note bekommen durch eine Führung. Gedämpftes Brötchen, saftiger Hund, die richtigen Beläge und Proportionen ... Sie haben den Ort gefunden, der die Vienna Beef Hall of Fame beherbergt. Sie können nichts falsch machen. Wirklich, Sie können nicht.

#37 El Güero Canelo, Tucson, Arizona.

Dieser Hot Dog ist ganz anders als jeder andere im Land: der Sonora-Dog, ein leuchtendes Beispiel für internationale Zusammenarbeit. John T. Edge brachte diesen Hot Dog erstmals 2009 ins Rampenlicht, und obwohl es ihn seit mehr als 40 Jahren gibt, hat der Sonoran einen schönen Moment in der Sonne. Und so funktioniert es: Ein Hot Dog wird in Speck gewickelt (guter Ausgangspunkt), knusprig gegrillt, in ein Split-Top-Brötchen gefüllt, das Sie außerhalb der Region nicht finden, und mit einer Reihe von Gewürzen belegt Dazu gehören normalerweise Bohnen, Tomatenwürfel, Senf, Ketchup und Mayonnaise. Überall in Tucson gibt es Stände, die Sonora verkaufen, aber das leuchtendste Beispiel wird in bescheidenen, bunt zusammengewürfelten Kleidern verkauft El Güero Canelo, das 1993 als winziger Wagen von Daniel und Blanca Contreras begann und heute einen Sitzbereich im Freien, eine riesige Auswahl an Belägen und eine allgegenwärtige, fröhliche Atmosphäre bietet.

#36 Gold Coast Dogs, Chicago

Hunde der Goldküste, das 1985 von Barry Potekin (der im Rohstoffgeschäft ausgewaschen war) gegründet wurde, soll gutes Essen produziert haben, als das an Ständen (vor allem im Downtown Loop) nicht typisch war. Es gibt jetzt fünf Gold Coast-Standorte (darunter zwei bei O'Hare und einer bei Midway), aber Potekin und sein Partner Paul Michaels sind seit mehr als einem Jahrzehnt weg, und es ist wenig von dem Charme und der persönlichen Note übrig, die den Ort früher charakterisierten, zumindest laut Das Buch von Bob Schwartz aus dem Jahr 2010 Gib niemals Ketchup auf einen Hot Dog. Was Gold Coast jedoch an Charme vermissen mag, macht es mit Saibling wett. Dies sind einige saftige rote Tomaten-beladene, gegrillte Hunde mit gespaltenen Enden, die sich an beiden Enden des Brötchens in Viertel aufreißen wie verrückte, saftige, knusprige Propeller mit Hot-Dog-Ende.

#35 Hillbilly Hot Dogs, Lesage, W.Va.

Dies Kuriosität in West Virginia ist ein zertifizierter Kopfkratzer, bestehend aus ein paar kleinen Gebäuden sowie zwei umgebauten Schulbussen, mit Schnickschnack, alten Schildern und rostigen Antiquitäten, die jeden Quadratzentimeter bedecken. Sicher, es mag ein bisschen tricky sein, aber es serviert immer noch einige köstliche Hotdogs in fast 30 verschiedenen Stilen. Sie servieren eine gemeine Interpretation des klassischen West Virginia Slaw Dogs (Senf, Zwiebeln und cremiger Krautsalat), aber der wahre Anspruch auf Ruhm hier ist der Homewrecker, ein 15-Zoll, ein Pfund schwerer Hund mit Jalapeños, sautierten Paprika und Zwiebeln , Nacho-Käse, Habaneros, Chilisauce, Senf, Krautsalat, Salat, Tomate und geriebener Käse. Wer in weniger als 12 Minuten einen essen kann, gewinnt ein T-Shirt.

#34 Gus's Hotdogs, Watervliet, N.Y.

Dieses winzig kleine begehbarer Hot-Dog-Stand mit einer kleinen Mittagstheke im Nebengebäude serviert eine einzigartige regionale Variante des Hot Dogs: der Mini Dog. Diese sind nur 10 cm lang, und obwohl sie früher weit verbreitet waren, verkaufen sie heute nur noch eine Handvoll lokaler Geschäfte (einschließlich Troys Famous Lunch). Die Hunde bei Gus's werden von Helmbold's Provisions in der Nähe zubereitet, mit Brötchen von der nahegelegenen Bella Napoli Bakery (haben wir schon erwähnt, dass dies eine lokale Spezialität ist?) gelber Senf und eine würzige Rindfleisch-Chili-Sauce, die in Litern verkauft wird. Sie werden übrigens mindestens ein paar davon bestellen wollen.

#33 Essie's Original Hot Dog Shop, Pittsburgh, Pennsylvania.

Essie's Original Hot Dog Shop opened in 1960 just in time for the Pirates to win the World Series over the Yankees a block away at Forbes Field, and while the stadium is long gone, “The O,” as it's lovingly known, is still going strong — a favorite of locals, in-the-know tourists, and University of Pittsburgh students. Essie’s long franks are made according to a proprietary recipe by nearby Silver Star Meats, and they get a nice crust on the flat top (griddled twice, including once right before serving) before making their way into the bun. They’re snappy and simply delicious. Make sure you stop by the back counter after getting your dog for some of their legendary fries.

#32 The Steamie Weenie, Henderson, Nev.

The Steamie Weenie/Yelp

Located inside Henderson’s Pebble Marketplace, The Steamie Weenie is a local legend, serving nearly 20 hot dog varieties or letting you customize your own with a choice of seven sausages and 40 toppings. Styles range from classic (Vienna Beef dog, Chicago-style; German brat with sauerkraut and mustard); to absolutely bonkers (bacon-wrapped Nathan’s frank with peanut butter and jalapeño jelly; Vienna Beef frank with macaroni and cheese, chili, and shredded Cheddar; and a frank with house-made beer cheese, slaw, fried Spam, watermelon barbecue sauce, and crunchy fried onions. Their corn dog also uses the same batter recipe as the Iowa State Fair.

#31 Walter's, Mamaroneck, N.Y.

On the side of an unassuming road, in the unassuming little town of Mamaroneck in New York's Westchester County, sits an odd, pagoda-shaped hot dog stand. This is Walter’s, and the hot dogs here haven’t changed since Walter Warrington opened his first stand nearby in 1919. The copper-roofed pagoda was built in 1928 and is currently on the county's inventory of historic places. Aber es sind die Hot Dogs, die Walters so legendär gemacht haben. Warrington hat das Rezept für diese Hunde selbst entwickelt, und bis heute werden sie immer noch in der Mitte geteilt, beim Grillen mit einer geheimen Sauce begossen, in ein flauschiges Toastbrot gelegt und mit hausgemachtem Senf belegt. Es gibt nichts Vergleichbares wie Walters.

#30 Otto's Sausage Kitchen, Portland, Ore.

This family-run German deli has been a Portland staple for more than 80 years, and their hot dogs and other sausages are still made by hand the old-fashioned way: They’re smoked in-house, and ridiculously delicious. While it’s primarily a meat market inside, their outdoor grill serves many different varieties of sausages with all the fixings. Their “world famous old fashioned wieners” are definitely what you want to order, and keep it simple — a little mustard should be all you need. Let the link speak for itself.

#29 Dogs ‘n Frys, Florissant, Mo.

This hip Missouri dog destination has 25 different hot dog varieties on its menu, each wilder than the last. There’s the Peanut Butter Jelly Bacon Dog, which is topped with a strip of beef bacon as well as a healthy dose of peanut butter, jelly, and caramelized onions; the Sweet and Spicy Dog, with spicy raspberry sauce, Cheddar, seared jalapeños, and sweet barbecue sauce; The Dude, bacon wrapped and topped with brown gravy, onion straws, and green onions; and the classic Chili Dog, with is kicked up with house-made chili, cheese, diced onions, sour cream, and Fritos.

#28 Sandy’s, Columbia, SC

Founded in 1978 by Bud Sanderson, this Columbia institution serves custom-made Black Angus hot dogs in two sizes and makes all of their chili, coleslaw, and pimento cheese in-house, from scratch. Put it all together and wash it down with some Cheerwine and you’ve got a recipe for a seriously good hot dog.

#27 Seti's Polish Boys, Cleveland

The Polish boy is a Cleveland classic, and few places do it better than Seti’s: a truck parked on the corner of 47th and Lorain. So what’s a Polish boy, exactly? It’s a hot dog (Seti’s are quarter-pound all-beef franks, slow-grilled then deep-fried) topped with slaw, fries, and barbecue sauce. It’s a wonder to behold, and if you want to supplement it with some chili or cheese for an extra buck, go for it. Renowned Cleveland chef Michael Symon approves; he sung Seti’s praises on Cooking Channel’s Die Best Thing I Ever Ate.

#26 Dat Dog, New Orleans

This hot dog joint with three New Orleans locations (and another in Lafayette, Louisiana) is quickly becoming a Crescent City institution, thanks to owner Constantine Georges' commitment to serving the highest-quality hot dogs and sausages possible — with a killer sense of humor. Menu standouts include a brilliant pairing of duck sausage with blackberry preserves as well as crawfish sausage, alligator sausage, and bratwurst, but make sure you save room to try their hot sausage, custom-ground by a local butcher and tucked into a bun that’s steamed then toasted, to make it both soft and crispy. The sky’s the limit when it comes to toppings, but you can’t go wrong with their addictive beef stock-based andouille sauce.

#25 Super Duper Weenie, Fairfield, Conn.

What started as a humble hot dog truck is now a full-blown Fairfield institution, with good reason: These are some insanely delicious hot dogs. "Super Doop" -Besitzer Gary Zemola macht alle Chilis und Gewürze von Grund auf neu, und sie gehen auf einen Hot Dog, der gespalten wird, bevor er auf die Grillplatte trifft, was eine maximale Flat-Top-Belichtung ermöglicht. Hunde sind Zemolas Interpretationen regionaler Stile nachempfunden, darunter der Chicagoan, der Californian, der Cincinnatian und der New Yorker, aber das wahre Highlight ist der New Englander, eine Ode an den klassischen regionalen Hund mit Sauerkraut, Speck, Senf und Süßem Geschmack und rohe Zwiebel. It’s indeed super duper.

#24 Gene and Jude’s, River Grove, Ill.

A trip to Wrigley Field in 1945 by Gene Mormino and friends turned into the inspiration for a Chicago institution, one that many people claim serves the best hot dog in a city known for great ones. "While at the game, the group ordered some hot dogs and drinks," notes Gene and Jude’s Webseite. "Looking down at the food in his hands, he felt something was missing. The wheels started turning and by the time he got home the experiment in topping hot dogs with fries had begun. He came up with an idea so good he used it to open a little stand in 1946 on Polk and Western Avenue, serving hot dogs and fries along with a few other items on the menu." Mormino supposedly lost the original stand in a card game, but opened another one in 1950 in River Grove that’s now run by his son, Joe. The hot dogs are a mess — covered with and rolled up with sometimes surprisingly soft fries — but that introduction of saltiness and textural variation makes them more nuanced than many other Chicago dogs. And their hours — 10:30 a.m. to 1 a.m., when many of Chicago’s other iconic eateries are closed — make them a Sunday hot dog savior.

#23 Jimmy Buff's Italian Hot Dogs, West Orange, N.J.

The no-frills, counter-service Jimmy Buff’s, with locations in West Orange and Kenilworth, is a New Jersey legend. Since 1932, they’ve been serving a distinct, somewhat bizarre creation called the Italian hot dog. Hot dogs, onions, peppers, and sliced potato coins are all tossed into the deep-fryer together, and the whole mess is piled into half-moon-shaped “pizza bread” (think thick pita); most people opt for the Double, with two dogs. It’s then topped with your choice of ketchup, mustard, or relish. It’s one of the unhealthiest, greasiest foods you can eat, but it’s undoubtedly delicious, and undeniably Jersey.

#22 Ben’s Chili Bowl, Washington, D.C.

It might irk some Washingtonians to hear, but as bagels and pizza are to New York, so the half-smoke is to the capital — it stands as one of the District’s most iconic foods along with the jumbo slice. The celebrity (and presidential) photos on the wall are clear indications of Ben's Chili Bowl's city landmark status, but the continuous lines out the door are evidence that the restaurant's chili cheese dogs are some of the best in the country. But those in the know don’t just order "dogs," they get the half-smokes, a half-pork, half-beef smoked sausage, which is a native D.C. specialty supposedly invented by Ben Ali, the original proprietor, whose sons took over the restaurant after his death. As the U Street Corridor/Shaw neighborhood around it has gentrified, Ben’s remains a more-than-50-year-old bastion of down-home D.C. where college kids, old-timers, and celebrities are all welcome, as long as they're willing to stand in line like everybody else.

#21 Senate Restaurant, Cincinnati

Senate is one of Cincinnati's hottest restaurants, and while some restaurants relegate hot dogs to the children’s menu, here they’re front and center in eight over-the-top varieties (including one that changes daily). Their custom dogs are made by Avril-Bleh butchers just down the street, and they go through 800 of them weekly. The real showstopper is the croque-madame dog: a béchamel-slathered dog, topped with Black Forest ham and a poached egg in a toasted brioche bun. It’s breakfast, lunch, and dinner all in one.

#20 Jimmy's Red Hots, Chicago

You have to admire the ardor and passion at this Chicago West Side icon; it takes the "no ketchup" position very seriously. There are signs on the wall and a vehement explanation of their position on-site that makes everything very clear: "There is absolutely, positively, without question NO FREAKING KETCHUP AT JIMMY’S! No means no. It doesn’t mean maybe on the side, in the bottles, or even in packs. Placing that foul condiment on a Chicago-style Depression Dog or Polish is like violating a tradition. So when you come to Jimmy’s, remember ketchup is outlawed. NO MEANS NO!" Admirable, appreciated, and fair enough. But with no disrespect to history (and going back more than 55 years, dort ist Geschichte at Jimmy’s Red Hots), the profound love for Jimmy’s really has to be attributed to the anti-ketchup crusade and their uniquely delicious hot dogs. Put simply: They’re a mess. Crushed and rolled up with soft, soggy fries like something you’d toss into the trash, Jimmy’s gets points for keeping what you’d have to imagine was a packaging tradition that originated as an everyman practicality, and though it shouldn’t work, it does: The steamed bun gets a bit manhandled, there are few if any poppy seeds to speak of, and the peppers are darker and more crimped than any others in Chicago, but when added together, the whole is a lot more than the sum of its parts.

#19 Angelo's Coney Island, Flint, Mich.

Open 24 hours a day, 365 days a year since 1949, Angelo’s is a certified Michigan landmark, and nothing short of a household name in the state. The secret to its longevity is the quality of its ingredients: “Viennas” are made by local institution Koegel’s, buns are from nearby Balkin Bakery, and the house-made coney sauce is a rich, coarse-ground concoction that, when partnered with crisp diced onions and tangy mustard, is the perfect hot dog topper. Lucky for you, they ship.

#18 Vanguard, Milwaukee

Dies popular Milwaukee sausage shop has several regional-styled dogs on their menu (the Buffalo, for example, is topped with Red Hot gravy, blue cheese, and celery salt), and they’ve really gone overboard in inventing the “Milwaukee-style” dog: It’s a hot dog (or one of the several other types of sausage available) topped with not one, not two, but three different cheeses: shredded Cheddar, Cheez Whiz, and deep-fried cheese curds. Only in Wisconsin!

Seven different sausages are available (including bratwurst, jalapeño Cheddar brat, and two different vegan options), and they’re served on a warm, freshly-baked roll and topped with your choice of onions, kraut, spicy kraut, hot giardiniera, relish, or short peppers. But if you want to go upscale, you can also choose from 15 different “styled sausages,” including the popular Bunkhouse: a bacon-wrapped cheddarwurst topped with fried jalapeños, Cheddar, barbecue sauce, and guacamole.

#17 Ted’s, Buffalo, N.Y.

Ted’s, with nine locations in the Buffalo area and one more in Tempe, Arizona, of all places, has been charcoal-broiling hot dogs since 1927, serving them alongside great milkshakes and perfect onion rings, washed down with an ice-cold Crystal Beach Loganberry. The cooked-to-order dogs (available in regular-sized, foot-long, and jumbo all-beef varieties) get a nice char from the charcoal, and you’ll be missing out if you don’t top it with Ted’s famous hot chili sauce, based on a recipe brought from Greece by founder Ted Liaros. It’s sweet and spicy, and they thankfully also sell it by the bottle.

#16 Franktuary, Pittsburgh, Pa.

If there was ever a temple to great hot dogs, this is it — quite literally. This quirky restaurant got its start in a cathedral basement, and it still maintains a slightly ecclesiastical vibe. All hot dogs are made in-house and all ingredients are sustainably sourced (including from their own on-site gardens), with stellar results. Classic combos include New York (housemade sauerkraut, onion sauce, and mustard), Texan (grass-fed beef chili, sharp Cheddar, jalapeños), and Chicago-style, but the Signature Franks really shine: Try the Pittsburgh (potato and cheese pierogi, vinegar slaw), Bangkok (Thai peanut sauce, carrots, red cabbage, cilantro), or the Bogota (pineapple sauce, slaw, potato chips, pink sauce, yellow mustard). When you start with the finest ingredients possible, the end result is always worth it.

#15 The Varsity, Atlanta

The Varsity is not included on this list because it claims to be the world’s largest drive-in, or because it’s one of the few restaurants in America that still employs carhops. Neither is it The Varsity’s staying power (founder Frank Gordy launched it with a $2,000 nest egg and "million dollar taste buds" in 1928) and its expansion to six locations in the greater Atlanta and Athens areas (with two in the airport). It’s because it sells some truly stellar hot dogs, delivered daily along with the ground beef used to make their legendary chili (which you can also buy by the can). Learn the lingo before ordering, but if in doubt, opt for the “Heavy Dog,” topped with chili and a thin stripe of mustard.

#14 Portillo's, Chicago

It may have started as a "The Dog House" in 1963, but with more than 30 locations in Illinois and a menu that goes far beyond Chicago-style hot dogs — think ribs, salads, burgers, and crazy-good Italian beef sandwiches (among others) — Portillo’s seems more chain than hot dog stand. But given its iconic status, it wouldn’t be fair to exclude it, even if it can be found in Arizona, California, and Indiana (lucky them). The link is plump and juicy, there’s ample mustard and a perfectly respectable pickle spear, and it’s a mighty tasty dog.

#13 Fat Johnnie’s Famous Red Hots, Chicago

This hot dog shack is admittedly a bit of a sleeper. It’s a small, ramshackle, white-paneled hut that’s just a bit taller and just a bit wider than a canoe, on an industrial stretch of Western Avenue, a 20-minute drive from the Loop. You order through a tiny window in wonderment at how someone can fit inside the shack, after looking over a menu that includes amazingly named items like the Mother-in-Law (a tamale on a bun with chili), a Father-in-Law (tamale on a bun with chili and cheese), and a tamale sundae (a tamale in a bowl of chili). If you’re noticing the tamale trend here, you might see where this is going. As every Chicago hot dog lover knows, hot dogs and tamales go hand in hand at many of the city’s storied spots, though they’re frequently not the Beste thing on the menu. Not so at Fat Johnnie’s Famous Red Hots, where John Pawlikowski serves the Mighty Dog — a hot dog and tamale on a bun with chili and cheese. Sounds like a monster, right? You’re right to be scared — it’s a mess. You want tomato, sport peppers, relish, and pickles on that? You bet you do. Soft steamed bun, moist tamale, fresh snap of the dog, chili, cheese, and a slice of cucumber sliced on the bias — it’s one of the best hot dogs you’ll ever have.

#12 Crif Dogs and PDT, New York City

Since opening in the East Village in 2001, Crif-Hunde has been the standard bearer for unique and exciting hot dogs in New York, and they now have a second location in Brooklyn. No offering sums up their “kitchen sink” approach to the hot dog better than the Good Morning, which transforms a hot dog into one of the great breakfast sandwiches: It starts with a bacon-wrapped, deep-fried hot dog (Crif’s claim to fame), and adds a slice of melty American cheese and a fried egg. Other insane creations include the Garden State (wrapped in Taylor ham and topped with chopped pepperoncini, American cheese, and mustard) and the Tsunami (bacon-wrapped and topped with teriyaki, pineapple, and green onions).

Wenn Sie jedoch nach dem wahrscheinlich höchsten Hotdog-Erlebnis des Landes suchen, betreten Sie die Telefonzelle am Standort East Village, greifen Sie zum Telefon und warten Sie, bis sich die Geheimtür öffnet. You’ll step into an intimate cocktail lounge called PDT (or Please Don’t Tell, one of the city’s best), with a menu of hot dogs created by some of the city’s leading chefs, including David Chang (bacon-wrapped and deep-fried, topped with Momofuku kimchi) and Wylie Dufresne (deep-fried and topped with battered and deep-fried mayo, tomato molasses, shredded lettuce, and dried onions).

#11 American Coney Island, Detroit

In Detroit, there’s an epic rivalry going back decades between two neighboring hot dog stands, American Coney Island and Lafayette Coney Island, but both belong on our list for serving legendary hot dogs. Family-owned and -operated since 1917, American’s claim to fame is the classic coney-style dog. A custom-made natural-casing hot dog from Koegel’s gets placed into a warm steamed bun, then topped with a Greek-spiced beef heart-based chili sauce developed by founder Gust Keros, a heap of diced onions, and a squirt of mustard. No trip to Detroit is complete without a coney dog.

#10 Olneyville N.Y. System, Providence, R.I.

Olneyville N.Y. System, with two locations in Providence, Rhode Island, claims to serve "Rhode Island’s Best Hot Wieners," and while that will always remain a point of contention, they’re certainly the most legendary. The New York System dog is a regional specialty: Small franks (in this case, from Little Rhody) are steamed, placed atop a steamed bun, and topped with a cumin-heavy meat sauce, yellow mustard, diced onions, and celery salt. Sie werden ein paar davon bestellen wollen, weil sie klein sind und süchtig machen (sehen Sie, wie viele davon der Counterman auf seinem Arm balancieren kann). Die "Wienersauce" ist so beliebt, dass das Rezept seit Jahren nachgefragt wird; you can purchase a packet of seasoning online and make it yourself at home.

#9 Yocco's Hot Dogs, Allentown, Pa.

Allentown-based Yocco’s can trace its roots back to 1922, when a young Italian immigrant named Theodore Iacocca (auto executive Lee Iacocca’s uncle, coincidentally) started selling hot dogs at his Allentown convenience store. Being a Dutch neighborhood, the locals had trouble pronouncing his last name, so Yocco’s was born. Over the years it became a local landmark, serving pork and beef hot dogs specially made for them by nearby Hatfield meats, griddled until well-done and topped with mustard, white onions, and a tangy meat-based chili sauce whose secret recipe is nearly as old as the shop itself. Today there are six locations across the Lehigh Valley, and it’s run by Iacocca’s grandson Gary and his son Chris.

#8 Gray’s Papaya, New York City

The classic New York hot dog comes in many forms, but they’re almost always made by one company: Sabrett. Gray’s Papaya is now down to just two New York locations (the Upper West Side original and a newer location near Times Square), and this colorful purveyor of old-school New York character grills their natural-casing Sabrett dogs on a flat top, nestles them inside a lightly toasted bun, and tops them with mustard, sauerkraut, or the classic "onions in sauce," also made by Sabrett. Lean up against the ledge, wash down a couple with some papaya drink, and be on your merry way, full, content, and out only a few bucks.

#7 Pink’s, Los Angeles

Is there anything to say about Pink’s that hasn’t been said? Hard to imagine. Even detractors define themselves by it. But you won’t find many of those — just check out the line at this family-owned hot dog stand that has been around since 1939. At our last count, owner Richard Pink said he offers 35 varieties of hot dogs and toppings and sells on average about 2,000 hot dogs a day. Credit much of Pink’s success to its chili — it once led then New York Times restaurant critic Ruth Reichl to go dumpster diving to figure out the recipe (true story). And while he wouldn’t divulge its ingredients, in an interview with The Daily Meal, Pink did note "that it needs to be relatively smooth, but still have enough texture to make it stand up to hot dogs and hamburgers." For all the bacon-, sour cream-, guacamole-, pastrami-, and nacho cheese-topped hot dogs, the Three Dog Night is the right move. This "dog" (shouldn’t it really be called a meal?) features three hot dogs wrapped in a giant tortilla with three slices of cheese, three slices of bacon, chili, and onions. It’s a best-seller that was born the Laker Three-Peat Dog, was then renamed after Matrix Reloaded, and after the movie had its run, finally settled into a permanent homage to the '70s rock band.

#6 Feltman’s, New York City

The namesake for this hot dog stand — which opened in the East Village in 2015 and added another location in Coney Island last year — is one that’s rich with hot dog history. Charles Feltman is widely credited as having invented the first hot dog in Coney Island in 1869 (it was he who first thought to tuck the sausage into a bun), and by the 1920s, his humble stand had turned into a massive dining and entertainment complex (billed the world’s largest restaurant) until it closed down in 1954. (A bun slicer named Nathan Handwerker decided to strike out on his own in 1916 and open a stand a couple blocks away; you might have heard of it.)

But Feltman's commitment to history goes deeper than the name: The proprietary hot dogs, which were devised by owner (and Coney Island historian) Michael Quinn and his brother Joseph, are a close approximation of what Feltman himself may have served back in the day; they’re uncured, nitrate-free, with natural casing and no artificial ingredients, and are snappy and tasty enough to eat by themselves. Topped with mustard and sauerkraut and eaten on the Coney Island boardwalk, it gives that other place up the street a run for its money. If you can't make it to one of the standalone locations, Feltman's dogs are also served at bars and restaurants throughout New York City.

#5 Lafayette Coney Island, Detroit

One of the culinary world’s greatest rivalries is between two neighboring downtown Detroit hot dog stands: Lafayette Coney Island and American Coney Island. While the battle over which hot dog tastes better is on par with the fight between Pat’s and Geno’s cheesesteaks in Philadelphia, most locals will tell you that it’s Lafayette all the way, for several reasons. The hot dog has a juicy, salty, smoky snap, the coney sauce is spot-on, and the fries are crispy, but it’s the experience that puts it over the top in our book: While American is shiny and a little charmless, Lafayette is a divey, weathered, eccentric sort of place that hasn’t been renovated in many years, but the charm is palpable, especially in the staff, who’ll most likely bring you your order in less than 30 seconds. In short: the perfect hot dog stand.

#4 Coney Island Lunch, Scranton, Pa.

Calling itself "downtown's oldest restaurant," Coney Island Lunch was founded (at a nearby location) in 1923. The name of the place might suggest a Coney Island-style dog, but the specialty here is the Texas wiener. That's a variety of dog supposedly invented by a Greek diner owner in Altoona, Pennsylvania, in 1918, and considered an authentic regional hot dog style in the Altoona-Scranton-Philadelphia triangle today. What makes it "Texas"? A slathering of chili. At Coney Island Lunch, the meat is a half-sliced Berks all-beef wiener from Reading, south of Scranton, grilled and served on a steamed non-traditional bun made by Scranton's own National Bakery. Düsseldorf mustard and onions diced on a 1928 Hobart chopper complete the package.

#3 Superdawg, Chicago

Topped by what has to be some of America’s best signage — a flexing hot dog showing off his muscles to a winking wiener girl — Superdawg has been an institution on Milwaukee Avenue across from Caldwell Woods since Maurie Berman opened it in 1948. The recently returned G.I. entwarf das Gebäude, entwickelte sein eigenes Geheimrezept und richtete ein Autokino am damaligen Ende der Straßenbahnlinie ein. He planned to sell 32-cent Superdawg sandwiches to "swimming families and cruisin’ teens" for a few months during the summer to help put him through school at Northwestern. In 1950, Maurie passed the CPA exam, but he and wife Flaurie decided to keep operating Superdawg and to open year-round. The family-owned, working drive-in still serves superior pure beef dogs, "the loveliest, juiciest creation of pure beef hot dog (no pork, no veal, no cereal, no filler) formally dressed with all the trimmings: golden mustard, tangy piccalilli, kosher dill pickle, chopped Spanish onions, and a memorable hot pepper." Sadly, Maurie passed away in May 2015 at age 89 and Flaurie died in May, but the family-run operation is still going strong: Maurie’s 11-year-old great-granddaughter worked her first shift there in 2015.

#2 Katz’s Deli, New York City

Katz’s Deli, on New York’s Lower East Side, is a New York institution. Their corned beef and pastrami, made on site and sliced to order, are legendary, and the simple act of taking your ticket, standing in line, bantering with the counterman while placing your order, and finding a table has become as New York an exercise as, well, eating a hot dog with a smear of mustard and a little sauerkraut. And it just so happens that the hot dogs here are sehr gut. Made especially for the restaurant by Sabrett, these garlicky, natural-casing, jumbo-size, all-beef dogs spend such a long time on the flat-top grill that the outside gets a nice char and snaps when you bite into it. A smear of mustard is all that’s needed, but a little sauerkraut or stewed onions certainly won’t hurt. It’s a perfect hot dog, from a perfect deli.

#1 Rutt’s Hut, Clifton, N.J.

Even if Rutt’s Hut, located in blue-collar Clifton, served their trademark Ripper — a pork-and-beef Thumann’s link that’s deep-fried in beef fat until it rips apart — out of the back of a minivan, it would still be the country’s most delicious hot dog. The fact that this roadside shack has not only a counter to end all counters amid its stand-up dining room, but also an adjoining tap room where you can drink cheap beer and chat with old-timers and fellow pilgrims, propels Rutt’s Hut to legendary status. Whether you order an "In-And-Outer" (just a quick dunk in the oil), a Ripper, a well-done "Weller," or the crunchy, porky, almost-overcooked "Cremator," make sure you get it "all the way": topped with mustard and a spicy, sweet, onion- and cabbage-based relish.

More From The Daily Meal:

101 Best Casual Restaurants in America

The 101 Best Burgers in America

America’s 10 Best Burgers for Under $10

101 Best Beers in America

America’s Most Expensive Burgers


Gallery: The Search for America's Best Hot Dog: The West

Cream cheese is perhaps most closely associated with bagels, cheesecake, and crab rangoon, but if you're eating a late-night hot dog in Seattle (and wiener culture in the Emerald City only seems to start up after sunset), you'll find the stuff slathered generously on soft, pillowy outsize rolls, along with a fistful of grilled onions. Monster Dogs, our favorite in Seattle, grills your choice of beef hotlink, beef Polish sausage, or veggie dog, offering an array of condiments for embellishment. Try the cream cheese dog plain first, but we think barbecue sauce and hot mustard make for a perfect sweet-and-hot combo.

Standort: Multiple locations in Seattle 206-769-5266 seattlemonsterdogs.com


Gallery: The Search for America's Best Hot Dog: The West

Cream cheese is perhaps most closely associated with bagels, cheesecake, and crab rangoon, but if you're eating a late-night hot dog in Seattle (and wiener culture in the Emerald City only seems to start up after sunset), you'll find the stuff slathered generously on soft, pillowy outsize rolls, along with a fistful of grilled onions. Monster Dogs, our favorite in Seattle, grills your choice of beef hotlink, beef Polish sausage, or veggie dog, offering an array of condiments for embellishment. Try the cream cheese dog plain first, but we think barbecue sauce and hot mustard make for a perfect sweet-and-hot combo.

Standort: Multiple locations in Seattle 206-769-5266 seattlemonsterdogs.com


Gallery: The Search for America's Best Hot Dog: The West

Cream cheese is perhaps most closely associated with bagels, cheesecake, and crab rangoon, but if you're eating a late-night hot dog in Seattle (and wiener culture in the Emerald City only seems to start up after sunset), you'll find the stuff slathered generously on soft, pillowy outsize rolls, along with a fistful of grilled onions. Monster Dogs, our favorite in Seattle, grills your choice of beef hotlink, beef Polish sausage, or veggie dog, offering an array of condiments for embellishment. Try the cream cheese dog plain first, but we think barbecue sauce and hot mustard make for a perfect sweet-and-hot combo.

Standort: Multiple locations in Seattle 206-769-5266 seattlemonsterdogs.com


Gallery: The Search for America's Best Hot Dog: The West

Cream cheese is perhaps most closely associated with bagels, cheesecake, and crab rangoon, but if you're eating a late-night hot dog in Seattle (and wiener culture in the Emerald City only seems to start up after sunset), you'll find the stuff slathered generously on soft, pillowy outsize rolls, along with a fistful of grilled onions. Monster Dogs, our favorite in Seattle, grills your choice of beef hotlink, beef Polish sausage, or veggie dog, offering an array of condiments for embellishment. Try the cream cheese dog plain first, but we think barbecue sauce and hot mustard make for a perfect sweet-and-hot combo.

Standort: Multiple locations in Seattle 206-769-5266 seattlemonsterdogs.com


Gallery: The Search for America's Best Hot Dog: The West

Cream cheese is perhaps most closely associated with bagels, cheesecake, and crab rangoon, but if you're eating a late-night hot dog in Seattle (and wiener culture in the Emerald City only seems to start up after sunset), you'll find the stuff slathered generously on soft, pillowy outsize rolls, along with a fistful of grilled onions. Monster Dogs, our favorite in Seattle, grills your choice of beef hotlink, beef Polish sausage, or veggie dog, offering an array of condiments for embellishment. Try the cream cheese dog plain first, but we think barbecue sauce and hot mustard make for a perfect sweet-and-hot combo.

Standort: Multiple locations in Seattle 206-769-5266 seattlemonsterdogs.com


Gallery: The Search for America's Best Hot Dog: The West

Cream cheese is perhaps most closely associated with bagels, cheesecake, and crab rangoon, but if you're eating a late-night hot dog in Seattle (and wiener culture in the Emerald City only seems to start up after sunset), you'll find the stuff slathered generously on soft, pillowy outsize rolls, along with a fistful of grilled onions. Monster Dogs, our favorite in Seattle, grills your choice of beef hotlink, beef Polish sausage, or veggie dog, offering an array of condiments for embellishment. Try the cream cheese dog plain first, but we think barbecue sauce and hot mustard make for a perfect sweet-and-hot combo.

Standort: Multiple locations in Seattle 206-769-5266 seattlemonsterdogs.com


Gallery: The Search for America's Best Hot Dog: The West

Cream cheese is perhaps most closely associated with bagels, cheesecake, and crab rangoon, but if you're eating a late-night hot dog in Seattle (and wiener culture in the Emerald City only seems to start up after sunset), you'll find the stuff slathered generously on soft, pillowy outsize rolls, along with a fistful of grilled onions. Monster Dogs, our favorite in Seattle, grills your choice of beef hotlink, beef Polish sausage, or veggie dog, offering an array of condiments for embellishment. Try the cream cheese dog plain first, but we think barbecue sauce and hot mustard make for a perfect sweet-and-hot combo.

Standort: Multiple locations in Seattle 206-769-5266 seattlemonsterdogs.com


Gallery: The Search for America's Best Hot Dog: The West

Cream cheese is perhaps most closely associated with bagels, cheesecake, and crab rangoon, but if you're eating a late-night hot dog in Seattle (and wiener culture in the Emerald City only seems to start up after sunset), you'll find the stuff slathered generously on soft, pillowy outsize rolls, along with a fistful of grilled onions. Monster Dogs, our favorite in Seattle, grills your choice of beef hotlink, beef Polish sausage, or veggie dog, offering an array of condiments for embellishment. Try the cream cheese dog plain first, but we think barbecue sauce and hot mustard make for a perfect sweet-and-hot combo.

Standort: Multiple locations in Seattle 206-769-5266 seattlemonsterdogs.com


Gallery: The Search for America's Best Hot Dog: The West

Cream cheese is perhaps most closely associated with bagels, cheesecake, and crab rangoon, but if you're eating a late-night hot dog in Seattle (and wiener culture in the Emerald City only seems to start up after sunset), you'll find the stuff slathered generously on soft, pillowy outsize rolls, along with a fistful of grilled onions. Monster Dogs, our favorite in Seattle, grills your choice of beef hotlink, beef Polish sausage, or veggie dog, offering an array of condiments for embellishment. Try the cream cheese dog plain first, but we think barbecue sauce and hot mustard make for a perfect sweet-and-hot combo.

Standort: Multiple locations in Seattle 206-769-5266 seattlemonsterdogs.com


Gallery: The Search for America's Best Hot Dog: The West

Cream cheese is perhaps most closely associated with bagels, cheesecake, and crab rangoon, but if you're eating a late-night hot dog in Seattle (and wiener culture in the Emerald City only seems to start up after sunset), you'll find the stuff slathered generously on soft, pillowy outsize rolls, along with a fistful of grilled onions. Monster Dogs, our favorite in Seattle, grills your choice of beef hotlink, beef Polish sausage, or veggie dog, offering an array of condiments for embellishment. Try the cream cheese dog plain first, but we think barbecue sauce and hot mustard make for a perfect sweet-and-hot combo.

Standort: Multiple locations in Seattle 206-769-5266 seattlemonsterdogs.com


Schau das Video: Joey Chestnut pummels record 74 hot dogs to win Nathans Hot Dog Eating Contest for 11th time. ESPN (Januar 2022).