Traditionelle Rezepte

Auberginen-Tomaten-Salat mit Tahini-Joghurt-Dressing

Auberginen-Tomaten-Salat mit Tahini-Joghurt-Dressing

Verwenden Sie reife Sommertomaten in diesem herzhaften Salat

Heutzutage sind viele verschiedene Tomatensorten erhältlich. Geschmackvolle rankengereifte oder „Fachwerk“-Tomaten werden auch gut tun.

Die meisten Menschen kennen Tahini – die nahöstliche Paste aus zerkleinerten Sesamsamen – durch ihre Verwendung in beliebten Dips wie Hummus und Baba Ghanoush. In dieser einfachsten Form kann er für westliche Gaumen oft etwas bitter sein. Aber zusammen mit cremigem Joghurt und abgeschmeckt mit etwas Knoblauch und Zitronensaft wird es göttlich glatt und cremig, mit einem mysteriösen erdigen Geschmack.

Tahini-Joghurt-Dressings werden häufig zu kaltem gebackenem Fisch oder zu gegrilltem Fleisch oder sogar Falafel serviert. In diesem reichhaltigen Salat wird die reichhaltige Öligkeit von Auberginen (Aubergine) mit den dunklen Aromen von nussigem Tahini kombiniert und durch die zitronige Säure von Joghurt geschärft. — Greg und Lucy Malouf, Autoren von maurisch

Zutaten

  • 2 Auberginen
  • 3 1/2 Flüssigunzen plus 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1/3 Tasse Petersilienblätter
  • 1/2 kleine rote Zwiebel, in Scheiben geschnitten
  • 3 kleine Tomaten, in Scheiben geschnitten
  • Ein Spritzer Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • Eine Handvoll Babykräuter zum Garnieren (optional)
  • Sumach
  • 5 Flüssigunzen Tahini-Joghurtsauce (siehe unten)

Für die Tahini-Joghurt-Sauce:

  • 6 1/2 Unzen Naturjoghurt
  • 2 Unzen Tahinipaste
  • Saft von bis zu 1 Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1 Teelöffel Meersalz

Für Auberginen

Das Salzen der Aubergine ist optional, aber es hilft, dass sie beim Frittieren weniger Öl aufnimmt. Auberginen in 1,3 cm dicke Scheiben schneiden. Mit Salz bestreuen und in einem Sieb oder auf einem Rost etwa 30 Minuten abtropfen lassen. Salz abspülen und mit einem Küchentuch trocken tupfen.

Öl in einer großen Bratpfanne erhitzen und die Auberginenscheiben portionsweise auf jeder Seite goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für Tomatensauce

In der Zwischenzeit für die Tomatensauce dieselbe Bratpfanne verwenden und die Zwiebel in einem Esslöffel Öl goldbraun braten. Den Knoblauch dazugeben und eine Minute anbraten und dann das Chilipulver, Kurkuma, Kreuzkümmel und Koriander einrühren und kurz mitdünsten. Tomatenpüree und eine halbe Tasse Wasser dazugeben, mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen und aufkochen.

Die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren etwa 25 Minuten zugedeckt köcheln lassen, bis sie dickflüssig sind. Abschmecken und die Würze korrigieren. Geben Sie nun etwa einen Esslöffel geriebene frische Minze in die Sauce.

Geben Sie die Auberginenscheiben zurück in die Pfanne und schmiegen Sie sie vorsichtig in die Sauce, damit die Scheiben intakt bleiben. Etwas von der Soße darüber geben. Die Bratpfanne fast zudecken und etwa 20 Minuten köcheln lassen, dabei die Pfanne gelegentlich schütteln. Alternativ kann das Gericht auch in einer ofenfesten Form zusammengebaut und im Ofen bei 180 °C 30 Minuten gebacken werden.

Für die Joghurtsauce, Joghurt verquirlen und Knoblauch, getrocknete Minze und eine Prise Salz hinzufügen. Wenn du magst, gib noch ein wenig zerkleinerte frische Minze dazu.

Die Hälfte der Joghurtsauce auf dem Servierteller verteilen und die heißen Auberginen und Tomaten darauf verteilen. Die restliche Joghurtsauce darüber geben. Alternativ die Auberginen- und Joghurtsauce separat servieren. In jedem Fall mit Minzzweigen garnieren und mit Naan-Brot servieren.


Für Auberginen

Das Salzen der Aubergine ist optional, aber es hilft, dass sie beim Frittieren weniger Öl aufnimmt. Auberginen in 1,3 cm dicke Scheiben schneiden. Mit Salz bestreuen und in einem Sieb oder auf einem Rost etwa 30 Minuten abtropfen lassen. Salz abspülen und mit einem Küchentuch trocken tupfen.

Öl in einer großen Bratpfanne erhitzen und die Auberginenscheiben portionsweise auf jeder Seite goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für Tomatensauce

In der Zwischenzeit für die Tomatensauce dieselbe Bratpfanne verwenden und die Zwiebel in einem Esslöffel Öl goldbraun braten. Den Knoblauch dazugeben und eine Minute anbraten und dann das Chilipulver, Kurkuma, Kreuzkümmel und Koriander einrühren und kurz mitdünsten. Tomatenpüree und eine halbe Tasse Wasser dazugeben, mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen und aufkochen.

Die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren etwa 25 Minuten zugedeckt köcheln lassen, bis sie dickflüssig sind. Abschmecken und die Würze korrigieren. Geben Sie nun etwa einen Esslöffel geriebene frische Minze in die Sauce.

Geben Sie die Auberginenscheiben zurück in die Pfanne und schmiegen Sie sie vorsichtig in die Sauce, damit die Scheiben intakt bleiben. Etwas von der Soße darüber geben. Die Bratpfanne fast zudecken und etwa 20 Minuten köcheln lassen, dabei die Pfanne gelegentlich schütteln. Alternativ kann das Gericht auch in einer ofenfesten Form zusammengebaut und 30 Minuten bei 180 °C im Ofen gebacken werden.

Für die Joghurtsauce, Joghurt verquirlen und Knoblauch, getrocknete Minze und eine Prise Salz hinzufügen. Wenn du magst, gib noch ein wenig zerkleinerte frische Minze dazu.

Die Hälfte der Joghurtsauce auf dem Servierteller verteilen und die heißen Auberginen und Tomaten darüber verteilen. Die restliche Joghurtsauce darüber geben. Alternativ die Auberginen- und Joghurtsauce separat servieren. In jedem Fall mit Minzzweigen garnieren und mit Naan-Brot servieren.


Für Auberginen

Das Salzen der Aubergine ist optional, aber es hilft, dass sie beim Frittieren weniger Öl aufnimmt. Auberginen in 1,3 cm dicke Scheiben schneiden. Mit Salz bestreuen und in einem Sieb oder auf einem Rost etwa 30 Minuten abtropfen lassen. Salz abspülen und mit einem Küchentuch trocken tupfen.

Öl in einer großen Bratpfanne erhitzen und die Auberginenscheiben portionsweise auf jeder Seite goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für Tomatensauce

In der Zwischenzeit für die Tomatensauce dieselbe Bratpfanne verwenden und die Zwiebel in einem Esslöffel Öl goldbraun braten. Den Knoblauch dazugeben und eine Minute anbraten und dann das Chilipulver, Kurkuma, Kreuzkümmel und Koriander einrühren und kurz mitdünsten. Tomatenpüree und eine halbe Tasse Wasser dazugeben, mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen und aufkochen.

Die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren etwa 25 Minuten zugedeckt köcheln lassen, bis sie dickflüssig sind. Abschmecken und die Würze korrigieren. Fügen Sie nun etwa einen Esslöffel zerkleinerte frische Minze zur Sauce hinzu.

Geben Sie die Auberginenscheiben zurück in die Pfanne und schmiegen Sie sie vorsichtig in die Sauce, damit die Scheiben intakt bleiben. Etwas von der Soße darüber geben. Die Bratpfanne fast zudecken und etwa 20 Minuten köcheln lassen, dabei die Pfanne gelegentlich schütteln. Alternativ kann das Gericht auch in einer ofenfesten Form zusammengebaut und 30 Minuten bei 180 °C im Ofen gebacken werden.

Für die Joghurtsauce, Joghurt verquirlen und Knoblauch, getrocknete Minze und eine Prise Salz hinzufügen. Wenn du magst, gib noch ein wenig zerkleinerte frische Minze dazu.

Die Hälfte der Joghurtsauce auf dem Servierteller verteilen und die heißen Auberginen und Tomaten darauf verteilen. Die restliche Joghurtsauce darüber geben. Alternativ die Auberginen- und Joghurtsauce separat servieren. In jedem Fall mit Minzzweigen garnieren und mit Naan-Brot servieren.


Für Auberginen

Das Salzen der Aubergine ist optional, aber es hilft, dass sie beim Frittieren weniger Öl aufnimmt. Auberginen in 1,3 cm dicke Scheiben schneiden. Mit Salz bestreuen und in einem Sieb oder auf einem Rost etwa 30 Minuten abtropfen lassen. Salz abspülen und mit einem Küchentuch trocken tupfen.

Öl in einer großen Bratpfanne erhitzen und die Auberginenscheiben portionsweise auf jeder Seite goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für Tomatensauce

In der Zwischenzeit für die Tomatensauce dieselbe Bratpfanne verwenden und die Zwiebel in einem Esslöffel Öl goldbraun braten. Den Knoblauch dazugeben und eine Minute anbraten, dann Chilipulver, Kurkuma, Kreuzkümmel und Koriander einrühren und kurz mitdünsten. Tomatenpüree und eine halbe Tasse Wasser dazugeben, mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen und aufkochen.

Die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren etwa 25 Minuten zugedeckt köcheln lassen, bis sie dickflüssig sind. Abschmecken und die Würze korrigieren. Fügen Sie nun etwa einen Esslöffel zerkleinerte frische Minze zur Sauce hinzu.

Geben Sie die Auberginenscheiben zurück in die Pfanne und schmiegen Sie sie vorsichtig in die Sauce, damit die Scheiben intakt bleiben. Etwas von der Soße darüber geben. Die Bratpfanne fast zudecken und etwa 20 Minuten köcheln lassen, dabei die Pfanne gelegentlich schütteln. Alternativ kann das Gericht auch in einer ofenfesten Form zusammengebaut und im Ofen bei 180 °C 30 Minuten gebacken werden.

Für die Joghurtsauce, Joghurt verquirlen und Knoblauch, getrocknete Minze und eine Prise Salz hinzufügen. Wenn du magst, gib noch ein wenig zerkleinerte frische Minze dazu.

Die Hälfte der Joghurtsauce auf dem Servierteller verteilen und die heißen Auberginen und Tomaten darüber verteilen. Die restliche Joghurtsauce darüber geben. Alternativ die Auberginen- und Joghurtsauce separat servieren. In jedem Fall mit Minzzweigen garnieren und mit Naan-Brot servieren.


Für Auberginen

Das Salzen der Aubergine ist optional, aber es hilft, dass sie beim Frittieren weniger Öl aufnimmt. Auberginen in 1,3 cm dicke Scheiben schneiden. Mit Salz bestreuen und in einem Sieb oder auf einem Rost etwa 30 Minuten abtropfen lassen. Salz abspülen und mit einem Küchentuch trocken tupfen.

Öl in einer großen Bratpfanne erhitzen und die Auberginenscheiben portionsweise auf jeder Seite goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für Tomatensauce

In der Zwischenzeit für die Tomatensauce dieselbe Bratpfanne verwenden und die Zwiebel in einem Esslöffel Öl goldbraun braten. Den Knoblauch dazugeben und eine Minute anbraten und dann das Chilipulver, Kurkuma, Kreuzkümmel und Koriander einrühren und kurz mitdünsten. Tomatenpüree und eine halbe Tasse Wasser dazugeben, mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen und aufkochen.

Die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren etwa 25 Minuten zugedeckt köcheln lassen, bis sie dickflüssig sind. Abschmecken und die Würze korrigieren. Geben Sie nun etwa einen Esslöffel geriebene frische Minze in die Sauce.

Geben Sie die Auberginenscheiben zurück in die Pfanne und schmiegen Sie sie vorsichtig in die Sauce, damit die Scheiben intakt bleiben. Etwas von der Soße darüber geben. Die Bratpfanne fast zudecken und etwa 20 Minuten köcheln lassen, dabei die Pfanne gelegentlich schütteln. Alternativ kann das Gericht auch in einer ofenfesten Form zusammengebaut und im Ofen bei 180 °C 30 Minuten gebacken werden.

Für die Joghurtsauce, Joghurt verquirlen und Knoblauch, getrocknete Minze und eine Prise Salz hinzufügen. Wenn du magst, gib noch ein wenig zerkleinerte frische Minze dazu.

Die Hälfte der Joghurtsauce auf dem Servierteller verteilen und die heißen Auberginen und Tomaten darüber verteilen. Die restliche Joghurtsauce darüber geben. Alternativ die Auberginen- und Joghurtsauce separat servieren. In jedem Fall mit Minzzweigen garnieren und mit Naan-Brot servieren.


Für Auberginen

Das Salzen der Aubergine ist optional, aber es hilft, dass sie beim Frittieren weniger Öl aufnimmt. Auberginen in 1,3 cm dicke Scheiben schneiden. Mit Salz bestreuen und in einem Sieb oder auf einem Rost etwa 30 Minuten abtropfen lassen. Salz abspülen und mit einem Küchentuch trocken tupfen.

Öl in einer großen Bratpfanne erhitzen und die Auberginenscheiben portionsweise auf jeder Seite goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für Tomatensauce

In der Zwischenzeit für die Tomatensauce dieselbe Bratpfanne verwenden und die Zwiebel in einem Esslöffel Öl goldbraun braten. Den Knoblauch dazugeben und eine Minute anbraten und dann das Chilipulver, Kurkuma, Kreuzkümmel und Koriander einrühren und kurz mitdünsten. Tomatenpüree und eine halbe Tasse Wasser dazugeben, mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen und aufkochen.

Die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren etwa 25 Minuten zugedeckt köcheln lassen, bis sie dickflüssig sind. Abschmecken und die Würze korrigieren. Fügen Sie nun etwa einen Esslöffel zerkleinerte frische Minze zur Sauce hinzu.

Geben Sie die Auberginenscheiben zurück in die Pfanne und schmiegen Sie sie vorsichtig in die Sauce, damit die Scheiben intakt bleiben. Etwas von der Soße darüber geben. Die Bratpfanne fast zudecken und etwa 20 Minuten köcheln lassen, dabei die Pfanne gelegentlich schütteln. Alternativ kann das Gericht auch in einer ofenfesten Form zusammengebaut und 30 Minuten bei 180 °C im Ofen gebacken werden.

Für die Joghurtsauce, Joghurt verquirlen und Knoblauch, getrocknete Minze und eine Prise Salz hinzufügen. Wenn du magst, gib noch ein wenig zerkleinerte frische Minze dazu.

Die Hälfte der Joghurtsauce auf dem Servierteller verteilen und die heißen Auberginen und Tomaten darüber verteilen. Die restliche Joghurtsauce darüber geben. Alternativ die Auberginen- und Joghurtsauce separat servieren. In jedem Fall mit Minzzweigen garnieren und mit Naan-Brot servieren.


Für Auberginen

Das Salzen der Aubergine ist optional, aber es hilft, dass sie beim Frittieren weniger Öl aufnimmt. Auberginen in 1,3 cm dicke Scheiben schneiden. Mit Salz bestreuen und in einem Sieb oder auf einem Rost etwa 30 Minuten abtropfen lassen. Salz abspülen und mit einem Küchentuch trocken tupfen.

Öl in einer großen Bratpfanne erhitzen und die Auberginenscheiben portionsweise auf jeder Seite goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für Tomatensauce

In der Zwischenzeit für die Tomatensauce dieselbe Bratpfanne verwenden und die Zwiebel in einem Esslöffel Öl goldbraun braten. Den Knoblauch dazugeben und eine Minute anbraten und dann das Chilipulver, Kurkuma, Kreuzkümmel und Koriander einrühren und kurz mitdünsten. Tomatenpüree und eine halbe Tasse Wasser dazugeben, mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen und aufkochen.

Die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren etwa 25 Minuten zugedeckt köcheln lassen, bis sie dickflüssig sind. Abschmecken und die Würze korrigieren. Geben Sie nun etwa einen Esslöffel geriebene frische Minze in die Sauce.

Geben Sie die Auberginenscheiben zurück in die Pfanne und schmiegen Sie sie vorsichtig in die Sauce, damit die Scheiben intakt bleiben. Etwas von der Soße darüber geben. Die Bratpfanne fast zudecken und etwa 20 Minuten köcheln lassen, dabei die Pfanne gelegentlich schütteln. Alternativ kann das Gericht auch in einer ofenfesten Form zusammengebaut und 30 Minuten bei 180 °C im Ofen gebacken werden.

Für die Joghurtsauce, Joghurt verquirlen und Knoblauch, getrocknete Minze und eine Prise Salz hinzufügen. Wenn du magst, gib noch ein wenig zerkleinerte frische Minze dazu.

Die Hälfte der Joghurtsauce auf dem Servierteller verteilen und die heißen Auberginen und Tomaten darüber verteilen. Die restliche Joghurtsauce darüber geben. Alternativ die Auberginen- und Joghurtsauce separat servieren. In jedem Fall mit Minzzweigen garnieren und mit Naan-Brot servieren.


Für Auberginen

Das Salzen der Aubergine ist optional, aber es hilft, dass sie beim Frittieren weniger Öl aufnimmt. Auberginen in 1,3 cm dicke Scheiben schneiden. Mit Salz bestreuen und in einem Sieb oder auf einem Rost etwa 30 Minuten abtropfen lassen. Salz abspülen und mit einem Küchentuch trocken tupfen.

Öl in einer großen Bratpfanne erhitzen und die Auberginenscheiben portionsweise auf jeder Seite goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für Tomatensauce

In der Zwischenzeit für die Tomatensauce dieselbe Bratpfanne verwenden und die Zwiebel in einem Esslöffel Öl goldbraun braten. Den Knoblauch dazugeben und eine Minute anbraten und dann das Chilipulver, Kurkuma, Kreuzkümmel und Koriander einrühren und kurz mitdünsten. Tomatenpüree und eine halbe Tasse Wasser dazugeben, mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen und aufkochen.

Die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren etwa 25 Minuten zugedeckt köcheln lassen, bis sie dickflüssig sind. Abschmecken und die Würze korrigieren. Fügen Sie nun etwa einen Esslöffel zerkleinerte frische Minze zur Sauce hinzu.

Geben Sie die Auberginenscheiben zurück in die Pfanne und schmiegen Sie sie vorsichtig in die Sauce, damit die Scheiben intakt bleiben. Etwas von der Soße darüber geben. Die Bratpfanne fast zudecken und etwa 20 Minuten köcheln lassen, dabei die Pfanne gelegentlich schütteln. Alternativ kann das Gericht auch in einer ofenfesten Form zusammengebaut und im Ofen bei 180 °C 30 Minuten gebacken werden.

Für die Joghurtsauce, Joghurt verquirlen und Knoblauch, getrocknete Minze und eine Prise Salz hinzufügen. Wenn du magst, gib noch ein wenig zerkleinerte frische Minze dazu.

Die Hälfte der Joghurtsauce auf dem Servierteller verteilen und die heißen Auberginen und Tomaten darüber verteilen. Die restliche Joghurtsauce darüber geben. Alternativ die Auberginen- und Joghurtsauce separat servieren. In jedem Fall mit Minzzweigen garnieren und mit Naan-Brot servieren.


Für Auberginen

Das Salzen der Aubergine ist optional, aber es hilft, dass sie beim Frittieren weniger Öl aufnimmt. Auberginen in 1,3 cm dicke Scheiben schneiden. Mit Salz bestreuen und in einem Sieb oder auf einem Rost etwa 30 Minuten abtropfen lassen. Salz abspülen und mit einem Küchentuch trocken tupfen.

Öl in einer großen Bratpfanne erhitzen und die Auberginenscheiben portionsweise auf jeder Seite goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für Tomatensauce

In der Zwischenzeit für die Tomatensauce dieselbe Bratpfanne verwenden und die Zwiebel in einem Esslöffel Öl goldbraun braten. Den Knoblauch dazugeben und eine Minute anbraten und dann das Chilipulver, Kurkuma, Kreuzkümmel und Koriander einrühren und kurz mitdünsten. Tomatenpüree und eine halbe Tasse Wasser dazugeben, mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen und aufkochen.

Die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren etwa 25 Minuten zugedeckt köcheln lassen, bis sie dickflüssig sind. Abschmecken und die Würze korrigieren. Fügen Sie nun etwa einen Esslöffel zerkleinerte frische Minze zur Sauce hinzu.

Geben Sie die Auberginenscheiben zurück in die Pfanne und schmiegen Sie sie vorsichtig in die Sauce, damit die Scheiben intakt bleiben. Etwas von der Soße darüber geben. Die Bratpfanne fast zudecken und etwa 20 Minuten köcheln lassen, dabei die Pfanne gelegentlich schütteln. Alternativ kann das Gericht auch in einer ofenfesten Form zusammengebaut und im Ofen bei 180 °C 30 Minuten gebacken werden.

Für die Joghurtsauce, Joghurt verquirlen und Knoblauch, getrocknete Minze und eine Prise Salz hinzufügen. Wenn du magst, gib noch ein wenig zerkleinerte frische Minze dazu.

Die Hälfte der Joghurtsauce auf dem Servierteller verteilen und die heißen Auberginen und Tomaten darüber verteilen. Die restliche Joghurtsauce darüber geben. Alternativ die Auberginen- und Joghurtsauce separat servieren. In jedem Fall mit Minzzweigen garnieren und mit Naan-Brot servieren.


Für Auberginen

Das Salzen der Aubergine ist optional, aber es hilft, dass sie beim Frittieren weniger Öl aufnimmt. Auberginen in 1,3 cm dicke Scheiben schneiden. Mit Salz bestreuen und in einem Sieb oder auf einem Rost etwa 30 Minuten abtropfen lassen. Salz abspülen und mit einem Küchentuch trocken tupfen.

Öl in einer großen Bratpfanne erhitzen und die Auberginenscheiben portionsweise auf jeder Seite goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für Tomatensauce

In der Zwischenzeit für die Tomatensauce dieselbe Bratpfanne verwenden und die Zwiebel in einem Esslöffel Öl goldbraun braten. Den Knoblauch dazugeben und eine Minute anbraten und dann das Chilipulver, Kurkuma, Kreuzkümmel und Koriander einrühren und kurz mitdünsten. Tomatenpüree und eine halbe Tasse Wasser dazugeben, mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen und aufkochen.

Die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren etwa 25 Minuten zugedeckt köcheln lassen, bis sie dickflüssig sind. Abschmecken und die Würze korrigieren. Fügen Sie nun etwa einen Esslöffel zerkleinerte frische Minze zur Sauce hinzu.

Geben Sie die Auberginenscheiben zurück in die Pfanne und schmiegen Sie sie vorsichtig in die Sauce, damit die Scheiben intakt bleiben. Etwas von der Soße darüber geben. Die Bratpfanne fast zudecken und etwa 20 Minuten köcheln lassen, dabei die Pfanne gelegentlich schütteln. Alternativ kann das Gericht auch in einer ofenfesten Form zusammengebaut und im Ofen bei 180 °C 30 Minuten gebacken werden.

Für die Joghurtsauce, Joghurt verquirlen und Knoblauch, getrocknete Minze und eine Prise Salz hinzufügen. Wenn du magst, gib noch ein wenig zerkleinerte frische Minze dazu.

Die Hälfte der Joghurtsauce auf dem Servierteller verteilen und die heißen Auberginen und Tomaten darüber verteilen. Die restliche Joghurtsauce darüber geben. Alternativ die Auberginen- und Joghurtsauce separat servieren. In jedem Fall mit Minzzweigen garnieren und mit Naan-Brot servieren.